Übersicht Band I
Brief-Nr 1,30
Seite 1,79-81
Datum 29.08.1754
Ort Grünhof
an Lindner, Johann Gotthelf
von Hamann, Johann Georg
Kommentar Der Brief wird 74,13; 78,22 angekündigt.
79,10 schreckl. Demüthigungen: eine der seltenen Stellen, an denen H. den tyrannischen Erwartungsdruck seitens der Eltern und sein Unvermögen eingesteht, dem Geschuldeten zu entsprechen.
11 Ihre: die Großschreibung bezieht sich hier wie im folgenden auf die Eltern.
17 Nachricht: wahrscheinlich die, daß er die Stelle zu wechseln und auch zu reisen beabsichtige, 80,9ff.
31 sicher genung: H. vermutet, aus Gründen, Zensur.
32 Im letzten: nicht überliefert.
80,9 Neugierde: 75,9.
16 Anerbietungen: über die verabredete Zeit hinaus Hofmeister im Haus v. Witten zu bleiben, und zwar als Opfer, weil der Endzweck (80,37) dadurch nicht erreicht werde.
23 Zeitung: Nachricht E. F. Lindners.
34 Lies [sich] auf die tiefste Art.
35 Lies pp.: gemeint ist wohl: zum Geschenk.
81,15 er.: öfter das Kürzel für einer.
20 türkische Mssc.: 77,29ff. und 36f.