Übersicht Band I
Brief-Nr 1,31
Seite 1,81-83
Datum 27.10.1754
Ort Grünhof
an Hamann, Eltern
von Hamann, Johann Georg
Kommentar
81,24 Briefe: nicht überliefert.
29 HE. D. L.[indner]: Ehregott F., über den oft der Briefwechsel mit den Eltern ging.
31 Laute: 77,10ff.
34 Blame: nicht ermittelt. Aus dem Zusammenhang läßt sich vermuten, daß es sich um einen Pelz oder ein Fell handelt.
82,2 Unterfutter: aus Pelz.
5 Immer wieder meldet sich das Ressentiment, zu wenig geliebt zu sein.
8 lieber M.: Lindner.
11 orientalischen Schreibens: 77,30 und 81,19.
13 nach Holland: Vater H. hatte in seinem Brief wohl gemeldet, daß man am Ort Abschrift genommen, aber einen holländischen Kenner des Türkischen mit der Übersetzung beauftragen wolle.
21 Dingen: handeln.
23 85,30.
24 Bey den Gefängnißen: 85,29.
25 HE. Rittmeisters: v. Oven, der weiter nördlich ein Winterquartier bezieht, 82,29.
31 Muhmchen: nicht ermittelt.
33 ein Vetter: Johann Peter Nuppenau.
37 M. Zink: Zinck.
83,1 Lorchen: L. Zöpfel.
2 Rigisches Muhmchen: Lorchen Belger.
5 Beylage: nicht überliefert.
13 Amtes: H. relativiert die begreifliche Sorge der Eltern um seine Versorgung.
18 eingekleidet: Bestallung als Bader?