Übersicht Band I
Brief-Nr 1,40
Seite 1,100-103
Datum 11.04.1755
Ort Meyhof
an Lindner, Johann Gotthelf
von Hamann, Johann Georg
Kommentar
100,10 Feyertage: das Osterfest.
18 Unser Versuch: 97,25.
25 Kedarshütten: Ps 120,5; Hl 1,5. Gemeint ist Grünhof.
27 übersetzen: der Überschwemmung wegen, 97,27.
29 Briefe an HE B.[erens]: nicht überliefert.
30f. Mutterchen <...> Serviette: die von Marianne Lindner geliehene Ledertasche, 103,22.
35 Brief von Hause: 96,24.
101,2 Unsere beyde Briefe: 39 und ein (nicht überlieferter) Brief Lindners an Hs Eltern.
7 94,31 und 98,7, keiner ist überliefert.
10 erster Brief: 38.
13 Introduction: nach den Einzelheiten der Amtseinführung hatte H. bereits Brief 38 gefragt, 95,27.
15 Olivet: Pierre-Josèphe Thoulier d'O.
20 m.[ein]e letzten Briefe: 86,11.
24 Nachfolger abgeschrieben: offenbar Wilde, 94,22.
28 Ihrigen: entliehenen Bücher.
30 Lies Ausrufungszeichen statt Fragezeichens.
33 Entretiens historiques: von Pierre de La Fay; hat Lindner sie vor: für ihn gekauft?
37 St. Mard <...> St. Evremond: Remond de Saint Mardin <...> Charles Saint-Evremond.
102,2 Nachbar: Magister Haase oder Pfarrer Ruprecht.
4 Buße in Ansehung des Toppe: von J. J. Dusch, Zeilen 15 und 24. H. hatte sich durch das günstige Urteil des J. Ch. Berens zunächst beeinflussen lassen, was er nun revidiert.
12 Des Zachariä Epische Gedichte: Zachariae.
16f. Horatz den Satz bewiesen: Hor. ars 372ff.: mediocribus esse poetis /non homines, non di, non concessere columnae.
17 Meyersches W.[erk] Z.[um] E.[xempel]: Georg Friedrich Meier.
18f. Gerichte vergeßen: Hor. ars 374/76: ut gratas inter mensas symphonia discors /et crassum unguentum et Sardo cum melle papaver /offendunt, poterat duci quia cena sine istis: Wird bei schmackhaftem Mahle ein mißtönender Ohrenschmaus geboten oder dickes Salböl oder zur Mohnspeise sardischer Honig, so ist das Mißvergnügen da-man hätte ja ohne diese Genüsse tafeln können.
21 kleine Fehler: Hor. ars 351f.: verum ubi plura nitent in carmine, non ego paucis /offendar maculis: Indes, wo im Großen das Werk blitzsauber ist, werde ich nicht Ärgernis nehmen an vereinzelten Fleckchen (Übers. Färber/Schöne).
24 Noah: J. J. Bodmer, Noachide; Stutzer: Anspielung auf jene Ramnes bei Hor. ars 342, die Vornehmen aus dem ältesten römischen Geschlecht: celsi praetereunt austera poemata Ramnes: Hochmütig gehen die Ramnen [Ritter] an trüben Dichtungen vorüber.
26 Gedicht über die Wissenschaft: v. Dusch.
29 uns.[erm] Freunde: Berens.
34 Trauerlied einem Dichter: nicht ermittelt.
103,1 Sie sich sehen: Lindner und Berens.