Übersicht Band I
Brief-Nr 1,43
Seite 1,107-111
Datum 04.05.1755
Ort Grünhof
an Hamann, Eltern und Bruder
von Hamann, Johann Georg
Kommentar
107,13 letzteren Briefes: 39 v. 5. April.
31f. Löffelkraut: lat. Name Cochlearia.
34 hiesiger Freund: Parisius.
108,9 Arbeiten, die er im Sinn hat: Lindner und möglicherweise die Mitarbeit an einer neuen, von J. Ch. Berens geplanten Zeitschrift, 90,34.
10 Petersburg: 10,37.
17 HE. B.[erens] der, 98,28, eine Reise über Königsberg nach Westen plante.
33 meines Lehrers: Rappolt.
109,7 Sendschreiben: vermutlich die Intrige Flottwells, von der schon 89,18f. die Rede war.
11 Fr. Saturgin: Dorothea Elisabeth Saturgus.
14 94,31 und 101,7.
32f. Aufsatz: 108,33.
34 Catalogo: 110,34.
110,1 Deinen Freund: Salomon Vernezobre.
7f. Fuß: auf welche Position.
9 Er v Sie: Lindners, auf die sich auch das Compliment des Bruders bezieht; letzten Brief: 42.
18 ältesten HE.: Peter Christoph v. Witten.
21 Encyclopedie: d'Alemberts und Diderots, 117,19, die er in der Bibliothek Lindners lesen will.
23 D. Lil.[ienthal].
28 physischen v oeconomischen: Hs Gedanken über meinen Lebenslauf, N II,19.