Übersicht Band I
Brief-Nr 1,58
Seite 1,141-144
Datum 11.02.1756
Ort Grünhof
an Lindner, Johann Gotthelf
von Hamann, Johann Georg
Kommentar
141,10 ersten Brief <...> meinigen: Nr. 57, nach dessen Abgang H. zwei Briefe Lindners erhielt.
11 Bernis: 137,2ff.
17 Greis: wohl Pfarrer Ruprecht.
23f. Commissair: wohl der Bediente Thomas, 140,4.
31 zärtlichen Dichter: nicht ermittelt.
142,3f. 139,30.
9 Zuflucht: Nr. 57.
14 Herr Rittmeister: v. Oven.
17 mein Gesicht: die Augen tränen.
19 139,23.
24 Petron: 139,26.
26 Centaur: 134,24.
33 Testament des Mandrin: der Chef einer vielköpfigen Schmugglerbande, in Savoyen verhaftet und in Valence zum Tode verurteilt, als Volksheld verehrt, schrieb es im Gefängnis; eine: lies eine[r] glücklichen.
35 Leichenrede: Mandrins, die im Anschluß an sein Testament gedruckt wurde, 148,4.
37 Gedicht auf Lißabon: Ode Der Herr im Erdbeben.
143,2 Schreiben an Doris: v. Oest.
18 Peters des Großen Gedanken: Rede aus dem Jahre 1714, in der er den Weg der Wissenschaften von Griechenland über Italien nach Europa und Rußland verfolgt.
20 Moscowitische Briefe: angeblich von einem Comte Locatelli, einem Abenteurer, der, nach Mordverdacht aus Frankreich geflohen, unter dem Namen Roccafortis von Danzig nach St. Petersburg gereist sein soll, nach anderen Zeugnissen als Chef einer Truppe italienischer Komödianten, jedenfalls schlechte Erfahrungen mit der zaristischen Polizei machte, -was sich in seinem Bericht spiegelt.
23 Cantemirs Satyren: Kantemir. Die an den Patriarchen von Y ist die dritte: Von der Verschiedenartigkeit menschlicher Leidenschaften. An den Erzbischof von Nowgorod, d.i. Theophan Prokopowitsch, der als Haupt der fortschrittlichen Geistlichkeit die Reformen Peters I. unterstützte.
25ff. Kuhlmanns Tod: Quirinus K., 1689 als Häretiker in Moskau verbrannt. Über ihn notierte H. im Berliner Notizbuch einen Auszug aus Morhofs Polyhistor, N V,201,7ff.
28 Reimann: Jacob Friedrich R.
29 Gelehrten Lexico: von Jöcher, Bd. 2(1750), Sp. 2181.
30 in der Bibliothec: gemeint ist wohl die in Riga.
31 Essen: Immanuel Justus v. E. -oder der 116,18 erwähnte öffentliche Beamte (Offic. [iant]) von Ess.[en].
32 ins Deutsche übersetzt: Die Ruhmbegierde, die Hauptleidenschaft des Menschen. Aus dem Englischen, Frankfurt/Eßlingen 1756. Der bekannte Young-Übersetzer, Johann Arnold Ebert, seit 1748 Lehrer am Carolinum in Braunschweig, wird die seine erst in der Neuauflage seiner Übersetzung der Night Thoughts, Braunschweig 1760/71, Nebst dessen sieben Satiren auf die Ruhmbegierde veröffentlichen.
34 P.[etersen].
36f. l'art de faire <...>: von Procope Couteau.
144,2 Gegner des Maupertuis: des Verf. der Venus physique, Zeile 19 und 62,6.
14 Hanway: irrtümlich für Harvey, weil ihm der Reisebeschreiber (134,24 und 143,22) im Gedächtnis haftete. Auch handelt es sich bei dem mit Hirsch Beschenkten um Carl I.
20 ihm: Petersen.
21 Entschuldigen Sie mich: wegen der etwas lüsternen Anzüglichkeit seines Couteau-Referats.