Übersicht Band I
Brief-Nr 1,74
Seite 1,187-190
Datum 00.04.1756
Ort [Grünhof]
an Lindner, Johann Gotthelf
von Hamann, Johann Georg
Kommentar Der Brief, in einem deutlich anderen Ton als 73 geschrieben, ist eine Art Nachtrag zu diesem, 188,33.
187,29 Lies [Grünhof, 27. April 1756], 191,3.
31 Büffon: 179,32.
188,5 Pucelle d'Orleans: Bibl. Volt. verzeichnet unter no 1885: La Pucelle d'Orléans, poème divisé en quinze livres par Monsieur de V*** . Louvain, 1755. Der Verlagsort war in Wahrheit Basel und die Ausgabe ein Raubdruck, veranstaltet von dem ehemaligen Kapuziner Maubert und Voltaires Freund La Beaumelle, nach Abschriften, die in großer Zahl, mit geschickter, raffinierter Distributionspolitik des Autors, in Europa verbreitet wurden. 1750, bei seiner Ankunft in Berlin, hatte Voltaire seinem Gönner Friedrich II., der schon Abschriften einzelner Bücher des Poems besaß, selbst eine vollständige Abschrift zum Geschenk gemacht.
11 Schles.[ische] Zeitungen:nicht ermittelt.
14 Menoza: von E. Pontoppidan.
17 dieses alten Zahnbrechers: Voltaire.
23 Spanier: die Ulloa-Übersetzung.
27 Meinem Bruder: in 71.
31 Rigische Schriften über den Handel: die H. teilweise in seine Beylage zu Dangeuil einarbeitete, mit deutlicher Blickrichtung auf die Familie Berens und ihr traditionsreiches Handelshaus; N IV,239,12-240,27, besonders der in Anführungszeichen stehende Abschnitt; auch 189,8f., vor allem aber 195,26ff.
189,12 Freyerey: die geplante Hochzeit Petersens.
18 kleine Misgeburth von Watson: seine Biga observationum poeticarum .
20ff. Fabricius <...> Canitz v Haller <...> Boileau v Juvenal: in Watsons Biga.
21 Que diable <...>: ??
23 steifen Bock: Johann Georg B., Professor der Poesie in Königsberg.
24 Wolson <...> geschrieben: nicht überliefert. Der Sinn von Hs Referat ist wohl, daß Wolson reisen möchte, um H. vor seinem Tode noch einmal wiederzusehen; oder: er hat keine solche Hoffnung mehr.
29 abeille du Parnasse: Periodikum, hg. von Etienne Laurent de Bourdeaux, Hofbuchhändler in Berlin.
30 König Stanislaus: 145,21ff.
32 Antimachiavell: die Schrift Friedrichs II.
34 Zachariä Tageszeiten: Zachariae.
190,4 erhalte Briefe: nicht überliefert.
10 Vaters Brief: nicht überliefert.