Kade, Melchior

Kaufmann in Königsberg
I,155; 167; 363; 439; 440; 441(kluger Kaufmann); II,305; III,119; IV,54; 149; 178(Creditoren).

Kade, Anna Adelgunde

geb. Hewelcke, dessen Frau (seit 1737), und beider Tochter, Kadsches Haus
I,160; 167.

Kade, NN

junger Verwandter. I,331.

Kämpf, Johann

(1726-1787), Leibarzt des Fürsten v. Hessen-Nassau
VI,376; 378; 386; 394; 409; 411; 412; 413; 417; 420; 423; 435; 442; 448; 456; 457; 464; 465; 469; 478; 482; 498; 503; 511; 514; 515; 537; 539; VII,9; 11; 31; 87; 89; 92; 110.
-Für Ärzte und Kranke bestimmte Abhandlung von einer neuen Methode die hartnäckigsten Krankheiten, die ihren Sitz im Unterlaibe haben, besonders die Hypochondrie, sicher und gründlich zu heilen. 2te verm. u. verb. Ausgabe, welcher die Beantwortung der dagegen gemachten Einwendungen angehängt ist. Leipzig 1786 [1. Auflage Dessau 1784]. VI,371; 378; 394; 412; 413; 435; 465.

Käster

siehe Kahler

Kästner, Abraham Gotthelf

(1719-1800), Mathematiker und Epigrammatiker, seit 1756 Prof. der Mathematik und Physik in Göttingen
I,180; III,201.
-Anfangsgründe der angewandten Mathematik. Altenburg 1759. II,175; 179.
-Oeuvres Philosophiques latines et françoises du feu Mr. de Leibniz, tirées de ses manuscrits qui se conservent dans la Bibliothèque royale à Hanovre et publiees par Mr. Rud. Eric Raspe. Avec une Préface de Mr. Kastner <...>. Amsterdam/Leipzig 1765. II,298.

Kahle, Daniel Wilhelm

(1742-1820), Informator am Kgl. Waisenhaus in Königsberg. VI,88; 96.

Kahler (Käster), Wigand

(1699-1747), Prof. der Theologie und Mathematik in Rinteln
V,357; 366(Übersetzer)?
-Johannis Coleri, Vormahligen Lutherischen Predigers im Haag Wahrheit der Auferstehung Jesu Christi wider B. de Spinoza und seine Anhänger vertheidiget: Nebst einer genauen Lebensbeschreibung dieses berüchtigten Philosophen, die man nicht so wol aus seinen eigenen Schrifften, als vielmehr aus vieler glaubwürdigen Leute mündlichen Erzehlung, so ihn im Leben gekant haben, aufgesetzt, aus dem Holländischen Original und der Frantzösischen Übersetzung verdeutscht, mit benöthigten Anmerckungen und Register versehen von Wigand Kahler Der heiligen Schrift Licentiaten, wie auch derselben, der Mathematic und Poesie Professore zu Rinteln. Lemgo 1734. V,357; 366.

Kalb, Johann August Alexander

v. (1747-1814), Kammerpräsident in Weimar. IV,404.

Kall (Kalle), Johann Christian

(1714-1775), Prof. der morgenländischen Sprachen in Kopenhagen
-Fundamenta linguae Arabicae, in usum auditorii Havnensis. Hannover 1760. Biga 62/76. II,55.

Kallimachos

(geb. um 300 v. Chr.), alexandrinischer Dichter aus Kyrene
-Callimachi Cyrenaici Hymni, Epigrammata et Fragmenta cum not. integr. H. Stephani, B. Vulcanii, Annae Fabri, Th. Graevii, Rich. Bentleii, quibus acc, -Ezechs.panhemii et Dav. Ruhnkenii. Textum ad Mss. fid. rec., lat. vert., notas adi. I. Aug. Ernesti. 1; 2. Lyon 1761. Biga 14/212.
II,223; 297; 324.

Kalmar, Georg

ungarischer Philologe
-Mr. Bate's Answer to Dr. Sharp Two Dissertations answered: being a vindication of the etymology and Scripture-meaning of Elohim and Berith. London 1751.
-Censurer censured: or a defence of Dr. Sharp's Two dissertations on the Hebrew words Elohim and Berith. Being a reply to Mr. Aboab's Remark. London 1751.
-A short reply to Mr. Holloway's Few Remarks on the words Elohim and Berith. London 1751.
-Dissertatio critico philologico theologia in Isa. Vii. 14 = Matth. I. 23. Praemittitur Progymnasma criticum. Oxonii 1750.
II,98; 99.

Kalnein, Leopold (seit 1786) Graf v.

(gest. 1818), Erbherr auf Kilgis und Park. IV,56.

Kampenhausen

siehe Campenhausen

Kanitz (Canitz), Samuel Friedrich v.

(1690-1762), preuß. Kammerherr. IV,302; VI,69.

Kanitz, Ludwig Albrecht Leopold

(1734-1778), dessen Sohn. IV,302; V,287.

Kanitz, Henning Friedrich v.

(1721-1791), Vetter des S. F. v. Kanitz, geizige Erben. IV,302; V,485.??

Kannholtz, NN

Kaufmann in Königsberg. I,223.

Kant, Johann Georg

Sattlermeister, Vater des folgenden. IV,351; 354.

Kant, Immanuel

(1724-1804), Aristobulus philosophus, Apollonius philosophus, Plato, Magister VII. artium, Sextus empiricus, Preußischer Hume, Kritiker, der (alles zermalmende) Kunstrichter, Pontius Pilatus des guten Geschmacks, von 1765-1772 Subbibliothekar der Universitätsbibliothek
I,191; 198; 224; 226; 362; 381; 398; 399; 404; 408(Niemand und Zween); 410; 425; 430; 436; 438; 440. 153; 168; 169; 170; 171.
II,9; 121; 179; 181; 183; 188; 218; 223; 234; 235; 238; 239; 245; 246; 251; 256; 264; 265; 272; 273; 284; 285; 321; 324; 331; 336(Schweizerlob?); 359; 381; 390(Metaphysik der Moral); 395; 405; 409; 416; 419; 421; 431; 439; 444(alten Lehrer); 451;
III,14; 17; 33; 63(Landsmanns); 65; 73; 74; 79; 90; 91; 97; 98; 100(Hieronimo's); 103; 111; 113; 118; 120; 131; 143; 155; 157; 213; 234; 241; 260; 344; 347; 360; 362; 363; 377; 387. 404; 406; 409; 436; 439; 453.

403; 405

.
IV,55; 57; 70; 73; 74; 77; 78; 80; 81; 154; 189; 193; 196; 199; 200; 205; 208; 212; 213; 222; 223; 224; 226; 229; 230; 231; 233; 249; 255; 262; 268; 269; 270; 278; 282; 290; 291; 292; 297; 298; 301; 317; 318; 321; 330; 331; 333; 343; 343; 344; 350; 351; 354; 355; 356; 359; 361; 364; 369(Idealisten); 376; 382; 386; 387; 396; 404; 408; 413; 418; 425; 426; 439; 449; 456; 472;
V,9; 14; 33; 36; 65; 73?; 77; 87; 95; 107; 108; 111; 123; 124; 125; 129f.; 131; 134; 141; 145; 147; 159; 165; 166; 175; 176; 182; 185; 191(sogenannten Philosophie); 195; 196; 217; 219; 222; 227; 234; 238; 250; 255; 256; 258; 259; 261; 276; 288; 289; 290; 291; 312; 315; 316; 343; 347; 352; 357; 358; 362; 363; 366; 367; 368; 372; 375; 388; 390; 402; 408; 409; 418; 420; 421; 422; 425; 428; 432; 434; 435; 440; 448; 491;
VI,55; 74; 75; 77; 78; 83; 85; 93; 95; 98; 107; 108; 110; 114; 115; 117; 119; 122; 123; 125; 127; 133; 134; 139; 140; 142; 143; 145; 146; 149; 151; 152; 154; 157; 159; 161; 162; 163; 175; 181; 185; 187; 197; 199; 200; 204; 211; 215; 228; 230; 237; 239; 240; 241; 253; 259; 261; 271; 276; 286; 291; 292; 301; 302; 303; 308; 310; 311; 317; 318; 323; 324; 329; 330; 331; 332; 338; 340; 348; 349; 350; 353; 354; 357; 361; 364; 365; 368; 376; 378; 379; 380; 382; 384; 385; 389; 390; 393; 396; 399; 401; 402; 404; 407; 408; 409; 410; 416; 425; 436; 442; 460; 461; 465; 466; 478; 501(Critiker); 511(Proselite); 517; 524; 531; 535; 539; 554;
VII,1; 3; 15; 19; 20; 24; 26; 29; 37; 44; 45; 50; 52; 54; 58; 59; 61; 70; 72; 73; 75; 82; 83; 90; 94; 104; 113; 119; 122(Triumvirat); 123; 126; 141; 147; 148; 151; 152; 157; 159(Ästhetik); 162; 163; 164; 165; 167; 170; 172; 174; 175; 179; 184; 185; 192; 193; 194; 196; 197; 198; 212; 233; 235; 244; 304(iudiciis transcendentalibus); 305; 395; 427; 432; 452; 460; 501; 503; 504.
-Gedanken von der wahren Schätzung der lebendigen Kräfte und Beurteilung der Beweise, derer sich Herr von Leibniz und andere Mechaniker in dieser Streitsache bedienet haben, nebst einigen vorhergehenden Betrachtungen, welche die Kraft der Körper überhaupt betreffen. Königsberg (bei M. E. Dorn) 1746. IV,345.
Principiorum primorum cognitionis metaphysicae nova dilucidatio. Eine neue Beleuchtung der ersten Prinzipien metaphysischer Erkenntnis. Königsberg 1755, die Dissertation
I,191; 197f.; V,259; 347.
-Allgemeine Naturgeschichte und Theorie des Himmels oder Versuch von der Verfassung und dem mechanischen Ursprung des ganzen Weltgebäudes, nach Newtonischen Grundsätzen abgehandelt. Königsberg/Leipzig 1755. Biga 102/89.
II,273f.; IV,319; VII,427.
-Metaphysicae cum geometria iunctae usus in philosophia naturali, cuius specimen I. continet monadologiam physicam. Königsberg 1756.
-Entwurf und Ankündigung eines Kollegii der physischen Geographie, nebst dem Anhange einer kurzen Betrachtung über die Frage: ob die Westwinde in unseren Gegenden darum feucht seyn, w. 1757, die Einladung zu Kants Vorlesungen
II,181; 183; 234.
-Versuch einiger Betrachtungen über den Optimismus von Immanuel Kant, wodurch er zugleich seine Vorlesung auf das bevorstehende Jahr ankündigt. Den 7. Oktober 1759. Königsberg. Biga 117/284.
I,425; 429.
-Die falsche Spitzfindigkeit der vier syllogistischen Figuren. Königsberg 1762.
II,179(Kleinigkeit); 183(zwo Abhandl.).
-Der einzig mögliche Beweisgrund zu einer Demonstration des Daseins Gottes. Königsberg 1763. Biga 102/90 u. 117/284.
II,179(andere Schrift); 183; 188; 285; VII,48; 238.
-Untersuchung über die Deutlichkeit der Grundsätze der natürlichen Theologie und der Moral, in: Dissertation qui a remporté le prix proposé par l'Académie Royale des Sciences et belles-lettres de Prusse, sur la Nature, les espèces, et les degrés de l'evidence avec les pieces qui ont concouru. à Berlin 1764.
II,223(Preisschrift); 234; 256.
-Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen. Königsberg 1764. Biga 102/91 u. 117/285.
II,233; 234; 238; 251; 336; III,74; 83.
-Über den Fall des Jan Pawlikowicz Z. Domozyrskich Komarnicki, in: Königsbergsche <...> Zeitungen v. 10. Febr. 1764.
-Versuch über die Krankheiten des Kopfes, in: Königsbergsche <...> Zeitungen v. 13.-27. Februar 1764 [anonym].
II,235(philosophische Caravane).
-Theorie, der am 23. Juli 1762 erschienenen Feuerkugel, abgehandelt von Johann Elias Silberschlag. Magdeburg/Stendal/ Leipzig 1764, in: Königsbergsche <...> Zeitungen 15. St. v. 23. März 1764.
II,246.
-Träume eines Geistersehers erläutert durch Träume der Metaphysik. Königsberg 1766. Biga 117/284.
II,272; 359[Herder]; VII,126(salto mortale).
-De mundi sensibilis atque intelligibilis forma et principiis. Dissertatio pro loco professionis log. et metaph. ordinariae rite sibi vindicando. <...> Respondentis munere fungetur Marcus Hertz. Über die Formen und Prinzipien der Sinnen-und Verstandeswelt. Königsberg 1770. III,3(Disp).
-Von den verschiedenen Rassen der Menschen. Königsberg 1775. III,194; 387.
-Kritik der reinen Vernunft. Riga 1781, 2. umgearbeitete Auflage Riga 1787, Kritik aller speculativ(isch)en Theologie
[III,198; 199;];
IV,81; 196; 206; 213; 225; 230(Verleger ... werden); 232; 249(Verleger); 254f.; 255; 262; 266; 268(Probebogen); 269; 270; 273; 278; 280; 283; 285; 289; 291; 292; 293; 294; 296; 297; 298; 300; 301; 305; 308(Abdruck); 309; 312; 317; 319; 321; 322; 323; 330; 331; 333; 336; 341; 343; 344; 345; 349(System); 350; 355; 356; 361; 366; 368; 376; 409; 413; 426; 449; 456; 462; 465(lateinischen Uebersetzung); 472;
V,36; 71; 87; 94; 107; 108; 124; 129; 131; 134; 135; 142; 146; 147; 170; 191(sogenannten Philosophie); 192; 210-216; 217; 226(Kritik zu reinigen); 227; 228; 233; 254; 261; 264; 289; 290; 291; 292; 294; 299; 306; 366; 409; 418; 434;
VI,27; 65; 85; 110; 125; 146; 163; 240; 259; 287; 296; 309; 339; 330; 332; 338; 340; 396; [407]; 440; 482; [497];
VII,3(Weltey); 11; 45(System); 49; 61; 95(neue Auflage); 104; 105; 123; 156; 159(Ästhetik); 163; 172; 176; 178; 180; 255; [297]; 305; 335; 380; 395; 427(Anthropomorphismus).
geplanter Auszug aus der Kritik
IV,331; 333; 336; 341; 344; 350; 356; 366; V,124.
-Anzeige des Lambertschen Briefwechsels, in: Königsbergsche <...> Zeitungen. 10. St v. 4. Februar 1782. V,363.
-Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik, die als Wissenschaft wird auftreten können. Riga 1783.
IV,206; 290; 341; 344; 364; 400; 418; 424; 426(neuen Beyl.); 428; 439(Autorschaft); 443; 465; 472;
V,14; 33; 36; 107; 123; 129; 131; 134; 141?; 147?; 230; VI,181(Metaphysik der Aesthetik).
-Idee zu einer allgemeinen Geschichte in weltbürgerlicher Absicht, in: Berlinische Monatsschrift. (Nov) 1784, S. 385-411, kosmopolitisch(platonisch)er Chiliast (Enthusiast)
V,222(Beyträgen); 238; 256; 277; 288; 289; 290; 291; 294; 299; 362; 390; 408; 422.
-Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?, in: Berlinische Monatsschrift. (Dez) 1784, S. 481-494.
V,222(Beyträgen); 238; 291; 294; 337; 408; 422.
-Ueber die Vulkane im Monde, in: Berlinische Monatsschift. (März) 1785, S. 199-213. V,222(Beyträgen); 238.
-Bestimmung des Begriffs einer Menschenrasse, in: Berlinische Monatsschrift. (Nov) 1785, S. 390-417. VI,140; 213(Plan); 501.
-Grundlegung zur Metaphysik der Sitten. Riga 1785, Prodromo der Moral, Moral, der gute Wille(n)
IV,290(Metaphysik der Sitten und Natur); 364; 376;
V,141; 147; 176; 182; 189; 217; 222; 236; 238; 309; 343; 347; 366; 390; 402; 415; 418; 420(guter Wille); 421; 422; 434; 440; 451;
VI,63; 175; 339(guten Willens); 340; 389; 440; 468; 521; 540; VII,11; 83.
-[Rez]Riga und Leipzig, bey Hartknoch: Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit von Johann Gottfried Herder. Quem te Deus esse jussit et humana qua parte locatus es in re disce. Erster Theil, in: Allgemeine Literatur Zeitung. Jena 6. Jan. 1785, Nr. 4 u. Beylage I, 17a-20b, 21a-22b;
-Rezension des 2. Theils, ebenda Nr. 271, IV 153a-156b. 2. Theil ebenda, Nr. 271, IV, 153a-156b, erschien am 15.11.1785.
V,347; 362; 363; 388(mit dreuster Stirn); 390; 425(leidige Geschichte); 432;
VI,117; 123; 125; 148; 197; 204; 212; 213; 220; 240(Schläge); 241; 244; 286.
-Erinnerungen des Recensenten der Herderschen Ideen zu einer Philosophie der Geschichte der Menschheit (Nr. 4 u. Beil.) über ein im Februar des Teutschen Merkur gegen diese Recension gerichtetes Schreiben, in: Allgemeine deutsche Literaturzeitung. Anhang zum Märzmonat 1785, letztes Blatt.
V,402; 409(Gegenantwort); 425(3te Aufsatz).
-Beiträge in: Berlinische Monatsschrift. 1785:
-Über die Vulkane im Monde (März), S. 199-213.
-Von der Unrechtmäßigkeit des Büchernachdrucks (Mai), S. 403-417.
-Bestimmung des Begriffs einer Menschenrace (Nov), S. 390-417.
V,222; 390; 402; 408(3 oder 4 in der Mache).
-Muthmaßlicher Anfang der Menschengeschichte, in: Berlinische Monatsschrift. (Januar) 1786. S.1-27.
VI,213; 228(Seifblase); 240.
-Beweis, daß das Buch Saint Nicaise [v. Starck] der Religion, allen öffentlichen Staaten und auch den guten Sitten zuwider sei. An Herrn D. Biester, in: Berlinische Monatsschrift. (Februar) 1786. S. 127-154. VI,465.
-Jakob, Ludwig Heinrich: Prüfung der Mendelssohnschen Morgenstunden, oder aller spekulativen Beweise für das Daseyn Gottes, in Vorlesungen; nebst einer Abhandlung vom Hrn. Prof. Kant. Leipzig 1786. VII,24; 37; 44; 54; 70.
-Metaphysische Anfangsgründe der Naturwissenschaft. 1786. Vorrede. Erstes Hauptstück. Phoronomie. Riga 1786.
V,402; VI,55(Metaphysik der Körper); 181; 213; 338; 407; 408; 409; VII,83; 176; 177; 427; 460.
-Was heißt: sich im Denken orientieren?, in: Berlinische Monatsschrift. (Okt) 1786, S. 304-330, zunächst als Auseinandersetzung mit Mendelssohns Morgenstunden geplant u. von der Gothaischen Zeitung voreilig angekündigt
VI,107; 114(polemischen Ritt); 119(Gang mit Mendelssohn); 127; 149; 152(Recension der Morgenstunden); 162; 181; 228(etwas herauszugeben); 276; 291; 303(voll von der Mendelssohnschen Sache); 311(Erklärung); 348(soetwas); 349; 350; 353; 357; 378; 379; 401; 402;] 409; 442; 465; 475; 477; 493; 525; 528; 531; 535; 540(das erwartete);
VII,3; 19; 23(Octob. der Berl. Monatsschrift); 26; 29; 37; 164; 184; 525.
-Kritik der praktischen Vernunft. Riga 1788.
VII,95; 105; 194; 432; 440; 471; 472; 477.
-Kinderphysik siehe Hamann

Kantel, NN

Kirchenvorsteher, vielleicht:

Kantel, Christian Gottlieb.

II,304.

Kantemir, Antiochus Dmitrievic Fürst

(1709-1744), Mitglied der Petersburger Akademie, zeitweise Minister in Paris
-Heinrich Eberhards Freyherrn von Spilcker versuchte und freie Übersetzungen der Satyren und einigen Gedichten, auch einer Abhandlung von dem Ursprunge, Nutzen und Fortgange der Satyren, und der Lebensbeschreibung des Prinzen Kantemir. Hgg. und mit einer Vorrede begleitet von C. Mylius. Berlin 1752 (Satyres de M. le Prince Cantemir, avec l'histoire de sa vie, traduites en François, à Londres, chez Jean Nourse, 1749). I,143.
-Historia incrementorum atque decrementorum Aulae Othomanicae. 1710/16 (The history of the Growth and Decay of the Ottoman Empire, translated from the Russian by the Reverend Nicholas Tindall, London 1734) (Geschichte des osmanischen Reiches nach seinem Anwachsen und Abnehmen, beschrieben von Demetrie Kantemir, ehemaligen Fürsten in Moldau. Nebst den Bildern der türkischen Kaiser, die ursprünglich von den Gemälden in dem Seraj durch des Sultans Hofmaler abgenommen worden. Aus dem Englischen übersetzt von Johann Lorenz Schmidt, 2 Bde, Hamburg 1745). II,93; 254.
-Die sogenannte Moscowitische Briefe, oder die wider die löbliche Russische Nation von einem aus der andern Welt zurückgekommenen Italiäner ausgesprengte abendtheuerliche Verläumdung und Tausen-Lügen. Aus dem Frantzösischen übersetzt. Mit einem zulänglichen Register versehen und dem Briefsteller sowohl als seinen gleichgesinnten Freunden mit dienlichen Erinnerungen wieder heimgeschickt. Von einem Teutschen. Franckfurth u. Leipzig, Verlegt bey Johann Leopold Montag; Buchhändler in Regensburg 1736. [siehe auch Locatelli]. I,143.

Kanter, Daniel Christoph

(gest. 1812), Buchdrucker in Königsberg
II,172; 181; 183; 252; 274; VII,112.

Kanter, Johann Jakob

(1738-1786), dessen Bruder, Buchhändler, Verleger und Unternehmer in Königsberg, Elbing (Filiale), Marienwerder (Druckerei) u. Trutenau, Lotteriedirektor, Papiermüller, Erbherr von Trutenau. Errichtete anstelle der Papiermühle eine Schriftgießerei u. eine Fabrik für Preßspanplatten, für deren Anlage Friedrich II. 12 000 Taler bereitstellte. Gab 1781 die Buchhandlung an seinen Angestellten Wagner u. den Berliner Buchhändler Dengel ab.
I,363(Wirths);
II,76; 93; 101; 119; 126(?); 160; 163; 165; 170; 172; 177; 179; 184; 187; 188; 190; 194; 197; 198; 202; 205; 206; 208; 209; 212; 214; 216; 218; 219; 220; 221; 223; 233; 235; 237; 238; 239; 240; 244; 245; 246; 247; 248; 250; 252; 254; 263; 264; 265; 274; 275; 285; 295; 303; 304; 305; 306; 308; 309; 310; 314; 318; 320; 321; 337(treuer Reisegefährte); 338; 340; 341; 342; 347; 355; 359; 362; 375; 387; 396; 397; 398; 399; 404; 419; 420; 422; 431; 433; 434; 436; 438; 439; 496; 500;
III,XXX; 3; 6; 7; 14; 22(zween Ihrer Brüder); 23; 24; 25; 26; 27; 46; 48; 50; 53; 55; 57(dreyen oder 4 seines Handwerks); 63; 65; 68; 69; 70; 75; 77; 83; 86; 89; 90; 91; 96; 97; 98; 114; 118; 119; 127; 128; 130; 134; 140; 142; 143; 157; 158; 159; 165; 166; 179; 181; 182; 187; 191; 195; 196(Gönner und Freunde); 197; 198; 200; 201; 202; 204; 207; 215; 219; 223; 226(Lotterie Direction); 227; 241; 242; 243; 247; 248(hiesigen Laden); 259; 260; 265; 266; 294; 308; 338; 345; 348; 361; 362; 372; 377; 386; 391; 400; 401; 402; 406; 416; 417; 422; 426; 431. 376; 429.

376

.
IV,1; 11; 26; 34; 51; 52; 54; 55; 65; 68; 72?; 77; 78; 87; 91; 94; 98; 99; 113; 117; 125; 138; 140; 145; 149; 155; 157; 159; 161; 162; 178; 192; 202; 204; 210; 213; 224; 255; 256; 262; 283; 290; 292; 307; 309; 310; 319; 326; 328; 347; 348; 353; 362;
V,5; 7; 11; 22; 33; 46; 60; 67; 79; 101; 123; 161; 162; 163; 171; 176; 181(Meerkatze); 187; 189; 198; 201; 204; 315; 316; 347; 352; 353; 360; 372; 373; 458; 460; 466;
VI,4; 7; 10; 14; 20; 29; 84; 98; 117; 143; 235; 239; 302; 303; 304; 320; 322; 338; 357; 364; 371; 412; 421; 516; 531; VII,2; 6; 112; 171; 283.
-[Hg]Königsbergsche <...> Zeitungen. 1764-1796, montags und freitags in Kanters Buchladen ausgegeben. Beylagen zu denselben. Biga 179/10, 182/47 u. 199/115, später die Dengelsche Zeitung
II,207?; 208?; 233; 235; 238; 239; 243; 244; 246; 247; 248; 250; 251; 252; 253; 254; 255; 262; 263; 264; 269; 274; 281; 292; 316; 326; 359; 392; 396; 397; 401; 420; 431; 434; 437; 438(gelehrter Beiträge); 439(Preußische Zeitungen); 440; 443; 444; 445;
III,XXX; 14; 17; 27; 38(No 22.); 39; 43; 55; 57; 61; 70; 71; 91; 97; 98(Hiesige Club); 190; 197; 203; 213(Donnerstagsbeyl.); 226; 231; 274f.; 297; 308; 345; 346; 347; 383; 386; 391; 418; 422;
IV,69; 92; 95; 98; 138(gelehrter Articul); 149; 154; 159; 167; 178; 208; 211; 212; 213; 233; 265; 267; 284; 290?; 306; 317?; 325; 328; 329; 335; 340; 396;
V,69(Recension); 84; 116; 154(Dengelsche Zeitung); 156; 205; 315; 338; VI,39; 299?; 428; 489; 504; 513;
VII,105; 220; 313.

Kanter, Sophie Dorothea,

geb. Meelbeck (1745-1803), dessen Frau (seit 1764)
II,275; 295; 310; 342; VI,357.

Kanter, Johann Dorothea Elisabeth

(gest. 1831), deren Tochter. VI,516.

Kanter, NN

Hamanns Patenkind, gest. 1771. III,6; 26.

Kanter, NN

Sohn, vielleicht:

Kanter, Philipp Christoph

Jacob Wilhelm oder Johann Jacob Daniel. III,114.

Kanter, Philipp Christoph

Buchbinder. VII,289; 313.

Kanter, Maria Margarethe

(1744-1764), Schwester J. J. Kanters. II,246; 437.

Kantner

siehe Gantner

Karg, Johann Christoph

(1733-1806), Spezereienhändler in Nürnberg. V,257; 260.

Karl der Große

(747-814), Carolus M.[agnus], König der Franken, 800 röm. Kaiser
I,127; III,13; IV,308; 313; 317; V,352.

Karl V.

siehe Deutschland Kaiser

Karl Theodor

siehe Bayern

Karl August

siehe Sachsen-Weimar

Karl Friedrich

siehe Baden-Durlach

Karl II. Ludwig Friedrich

siehe Mecklenburg-Strelitz

Karl, Peter Bernhard (Jeremias Heraclitus Christianus)

(1672-1723), evang. Pfarrer und Lehrer
-Lutherus ante Lutheranismum, Oder die Urälteste Evangelische Wahrheit Aus D. Mart. Lutheri Schrifften und eigenen Worten wiederholet. Köln. II,108; 116.

Karlstadt (Carlstadt), [Andreas Rudolf Bodenstein]

(1480-1541), Prof. in Wittenberg. II,149.

Karsch, Anna Louisa

(1722-1791), geb. Dürbach, 2. Ehe 1748 mit Karsch, berühmt geworden durch ihre Gedichte auf Friedrich II. v. Preußen und seine Siege im Siebenjährigen Krieg, deutsche Sappho
II,149; 180(Mdlle Amalia); 196; 262; 354.
-Auserlesene Gedichte. Berlin 1764, rezensiert in den Königsbergschen <...> Zeitungen 11. St v. 9. 3. 1764. Im 12. St Abdruck von 17 Gedichten der Anthologie.

Karsten, Wenzeslaus Johann Gustav

(1732-1787), Prof. der Mathematik in Halle
V,418; 423; 435.

Karstens (Carstens), NN

(gest. 1756), in Libau
I,37; 56; 74; 146.

Karstens, Johann Nikolaus

(gest. 1783), dessen Bruder, Hs. Freund in Lübeck
I,14; 21; 23; 33; 34; 38; 56; 72; 83; 146; 172; 183; II,260; 261; 262;
IV,384; 394; 435; 436; 437; 449; 453(Freundes); 463; V,86; 88; 89; 91; 92.

Karstens, NN

geb. Stack, dessen Witwe. V,86; 89.

Katharina von Alexandria

die heilige. VII,351; 359.

Katharina II.

siehe Rußland

Katull

siehe Catull

Kaufmann, Christof Adrian

(1707-1785), Statthalter in Winterthur
III,363; 373; IV,11; 14; 15; 20; 24; 28; 29(dessen Vater); 103; V,224.

Kaufmann, Johann Ulrich und NN

deren Kinder
IV,10; 11; 15; 20; 91.

Kaufmann, NN

Frau des Johann Ulrich. IV,15.

Kaufmann, NN

Bruder des Christof Kaufmann. IV,91.

Kaufmann

die Geschwister. IV,89.

Kaufmann, Christoph

(1753-1795), schweizer Apotheker, 1774/5 in Straßburg, 1776/7 Reise durch Deutschland nach Weimar, Dessau, über Königsberg nach St. Petersburg, 1777 Bauer in der Schweiz, 1781 Arzt in der Brüdergemeinde in Schlesien, der Spürhund Gottes [siehe auch Ehrmann]
III,288; 291; 306; 329; 339; 340; 343; 344; 345; 346; 347; 348; 349; 359; 360; 361; 362; 363; 367; 371; 372; 373; 376; 378; 389; 390; 391; 392. 507a.

498; 502; 503

.
IV,8; 10; 12; 13; 14; 15; 16; 20; 21; 22; 23; 26; 27(Gevattermann); 28; 29; 32; 35; 36; 40; 43; 51; 69; 76; 88; 89; 90; 91; 99(Antworten nach der Schweitz); 102; 103; 104; 105; 106; 107; 109; 125; 170; 204; 230; 240; 257; 265; 288; 314; 353; 373; 377; 385; 410; 415; 419; 422.

525; 531; 533; 558; 582

.
V,14; 20; 46; 64; 72; 140; 148; 173(Freunden in der Schweitz); 224; 293; VI,301.

Kaufmann, Elise (Anna Elisabeth),

geb. Ziegler (1750-1826), dessen Frau (seit 1778), Patin der Marianne Sophie Hamann
III,352; 361; 366; IV,8; 11; 13; 14; 15; 16; 20; 21; 22; 23; 24; 28; 29; 48; 86; 87; 88; 102; 103; 104; 108; 125; 171; 240; 257; 288; 422.

525; 558

.
V,20; 64; VII,515.

Kaufmann, Christoph Adrian Gotthilf

(1778-1779), beider Sohn
IV,23; 27; 28; 29; 86; 87; 88; 89(eigener ... Kinder); 102; 103; 104; 108; 125; 240.

Kaufmann, Maria

(geb. 1780), beider Tochter. IV,257; V,64.

Kaufmann, Paulus

(geb. 1781) und Elisabeth (geb. 1783), deren Geschwister. V,64.

Kayser, NN

Kaufmann in Mitau ? I,362; II,49.

Kayser, Albrecht Christoph

(1756-1811), Bibliothekar siehe Jamerai-Duval

Kayser, NN

Verleger in Erfurt. VII,494.

Kayser (Keyser), Johann Jacob

(gest. 1800), Hofmeister bei v. Massow
I,442; II,89; 162; 288?;

Kayser, Philipp Christoph

(1755-1798), Musiklehrer. IV,138.

Kayserling

siehe Keyserling

Keber, Samuel Jakob

(1720-1791), Pfarrer in Gerdauen
I,109; II,59; 63; 74.

Keil, David

(1680-1747), Pfarrer. II,301f.

Keil, Friedrich Siegmund

(1715) 1765), dessen Sohn, evang. Theologe, Lutherforscher
-Des seel. Zeugen Gottes, D. Martin Luthers, merkwürdige Lebens-Umstände bei seiner Medicinalischen Leibesconstitution, Krankheiten, geistlichen und leiblichen Anfechtungen und anderen Zufällen von dem Jahre seiner Geburt 1483 bis auf das Jahr 1520 beschrieben. 4 Tle. Leipzig 1753-64. II,301; 302.

Keisler

siehe Keyßler

Keith, Georg v.

(1693-1778), Earl Marshal of Scotland [siehe auch d'Alembert]
IV,144; 165; 169; 315; 428; VI,9; 73.

Keith, James (Jakob) v.

(1696-1758), Earl Marshal of Scotland, dessen Bruder
II,126; 137; 152; 167; 187.

Kelch, Friedrich Wilhelm

Pfarrer. IV,373; VI,503.

Keller, NN

Bekannter Hamanns in Königsberg, vielleicht:

Keller, Johann Reinhold

Jurist und Pupillenrat. I,232.

Keller, Juliana Auguste Christine v.

(1753-1847), Wielands Psyche. V,479.

Kenkel, David Heinrich

(1712-1792), Kaufmann in Königsberg, führte Getreide nach Schweden aus
IV,118; 119; 120; 121; 126; 129; 137; 185(Patron).

Kennicott, Benjamin

(1718-1783), engl. evang. Theologe und Bibelforscher
II,327; 436; 444; III,77; 94.

Kepler, Johannes

(1571-1630), Mathematiker und Astronom. V,363.

Kéralio, Marie-Françoise Abeille Mme de

franz. Schriftstellerin
-Gay, John: Fables trad suivies du Poème de l'eventail. Paris 1759. II,217.

Kerten, August Friedrich Wilhelm v.

-Auszug aus dem Tagebuch eines Russen auf seiner Reise nach Riga. 1783. V,147.

Kettler, NN

Ausspeiserin bei der Baronin v. Witten. I,197.

Keyser

siehe Kayser, J. J.

Keyserling (Kayserlingk), Heinrich Christian Reichsgraf v.

(1727-1787), russ. Geh. Staatsrat, zog sich nach der 1. Teilung Polens vom öffentlichen Leben zurück, seit 1772 in Königsberg
III,344; 347; 348; 360;
IV,109; 111; 123; 139; 146; 265; 318; 319; 345; 349; 355; 364; 373; 399. 628.
V,196; 312; 314; 324; 336; 340; 348; 369; 377; 382; 390; 404; 432;
VI,109; 155; 207; 241; 302; 376; 401; 430; 501; 515; 532; 540; 544;
VII,23; 156; 163; 164; 214; 215; 219; 231; 232; 235; 312; 347; 373.

Keyserling, Caroline Charlotte Amalie Reichsgräfin v.,

geb. v. Truchseß-Waldburg (1729-1791), dessen Frau (seit 1763), Witwe des Johann Gebhard v. Keyserling
III,365; IV,21(Hochgräflichen Einladung); 87; 88; 91; 109; 111; 113; 123; 128; 144; 146; 159; 255; 305; 321. 529.
V,304; 312; 313; 315; 316; 322; 325; 335; 369; 381; 382; 436; 438; 439; 451; 487; 491; 492;
VI,155; 161; 374.

Keyserling, Albrecht Johann Otto Graf v.

(1747-1809), Sohn der Reichsgräfin aus ihrer ersten Ehe mit Johann Gebhard Graf v. Keyserling (1699-1761) , der junge Graf, Kgl. Preuß. Kammerherr
IV,364; V,382; 457; 461; VI,3; 8; 466.

Keyserling, Heinrich Diedrich Wilhelm

(1775-1850), und Otto Karl Diedrich (1776-1829), dessen Söhne
V,314(Enkel); 382; VI,253; 299; 302; 303.

Keyserling, Archibald Gebhard Nicolaus

(1759-1829), Sohn von Otto Ernst v. Keyserling (gest. 1790), des jüngeren Bruder Gebhard Johann Graf v. Keyserling, also ein Halbvetter Heinrich Christian v. K., vertauschte 1784 die militärische Laufbahn mit der diplomatischen; sein Hofmeister ist Chr. Kraus
III,348; IV,265; V,14; 20; VI,155(Danziger Neffe); 391?; VII,373.

Keyserlingsches Haus

III,348; IV,199; 288; 315; 396; 424; V,304; 312; 324; 457; 461; 490;
VI,74; 88; 90; 96; 102; 107; 122; 155; 156; 258; 259; 260; 302; 382; 430; 502; 540;
VII,128; 163; 164; 171.

Keyssler, Johann Georg

(1693-1743)
-Neueste Reisen durch Deutschland, Böhmen, Ungarn, die Schweiz, Italien und Lothringen. Hannover 1740. Fortsetzung der Neuesten Reisen, Hannover 1741. 2. Auflage, hg v. G. Schütze. Hannover 1751.
I,134; 195.

Kieler Gelehrte Zeitung

29. St v. 1774: Rezension von: Hamann, Neue Apologie des Buchstaben h
III,102; 103.

Kiesow (Klisow), Johann Erhard

russischer Agent für die Reichsstadt Augsburg in Wien. IV,425.

Kinder, NN

Kaufmann und Antiquar (in Riga?). II,45; 49.

Kinder, NN

Sohn des Licentrates Jacob Kinder, vielleicht:

Kinder, Friedrich Georg.

IV,91; 92; 95.

Kindermann, Eberhard Christian

-Vollständige Astronomie, oder Sonderbare Betrachtungen derer vornehmsten an dem Firmament befindlichen Planeten und Sternen <...> Vormahls u. d. T.: Reise in Gedancken nach den Himmelskugeln ans Licht gegeben, anjetzo aber in Mehrern beleuchtet und <...> vorgestellt. Th. [1]. Th. 2 u. d. T.: Collegium Astronomicum. Rudolstadt 1744. Dresden/Leipzig 1747. IV,229.

Kindleben, Christian Wilhelm

(1748-1785), Prediger
-Die allerneueste Orthographie des achtzehnten Jahrhunderts, erfunden von Klopstock, nachgeahmt von dem Dessauischen Erziehungsinstitut, ausgezischt von der gelahrten Welt und übergegangen in die Vergessenheit. Lemgo 1779. IV,156.

King, William

(1650-1729), Erzbischof von Dublin
-De origine mali. Dublin/London 1702. I,228.

Kirchberger (Kirchberg), Niklaus Anton

(1739-1799), Berner Staatsbeamter. V,241; 485.

Kirchweger von Forchenbronn, Joseph

-Aurea catena Homeri oder eine Beschreibung von dem Ursprung der Natur und natürlichen Dingen, wie und wann sie geboren und gezeuget. 1723. II,213.

Kirschbaum, NN

Kollegienrat in St. Petersburg. VI,556.

Kistemaker, Johann Hyazinth

(1754-1834), Prof. der klass. Philologie in Münster
-De origine ac vi verborum, ut vocant, deponentium et mediorum graecae linguae, praesertim latinae. Münster 1787.
VII,264; 320; 423.

Klaproth (Klapproth), Martin Heinrich

(1743-1817), Apotheker. VII,565; 566.

Klausnizer

siehe Clausnitzer

Kleemann, Christian Friedrich Karl

(1735-1789), Kunst-und Miniaturmaler siehe Rösel

Klein, Anton v.

(1748-1810), Dramatiker und Prof. der Dichtkunst in Mannheim
-Leben und Bildnisse großer Deutscher. 5 Bde. 1785/1805. VII,501.

Klein, Carl Ernst

-Stockholmisches Magazin, darinnen kleine Schwedische Schriften, welche die Geschichte, Staatsklugkeit und Naturforschung betreffen, mitgetheilt werden. Teil 1-3. Stockholm 1754/6. I,159.

Klein, Jakob

Urältervater, Klein, NN, Prediger, sein Sohn Jakob Klein (1639-1711), Tribunalrat in Königsberg, dessen Frau Dorothea, geb. Munkenbeck, und Kinder. V,80; 88.

Kleinmann, Ernst Christian

siehe Dippel

Kleinow (Cleinow), Michael Leberecht

(1701-1762), Kirchen-und Konsistorialrat. II,164.

Kleist, NN

vermuteter Verfasser der Lettres d'un Mahometan. II,209.

Kleist, NN.

VI,3.

Kleist, Christian Ewald v.

(1715-1759), preuß. Offizier, Freund Lessings, Gellerts, Gleims
-Cißides und Paches in drey Gesängen von dem Verfasser des Frühlings, Berlin 1759. I,331; 333; 355.
-Der gelähmte Kranich, in: Neue Gedichte vom Verfasser des Frühlings. Berlin 1758. V,151.

Kleist, Georg Christoph v.

(1729-1800), Majoratsherr auf Leegen. II,170; 341.

Kleopatra

(69-30 v. Chr.). II,45.

Klettenberg, Susanna Katharina v.

(1723-1774). II,229.

Kleuker, Johann Friedrich

(1749-1827), evang. Theologe, Orientalist, Hauslehrer in Bückeburg, 1778 Rektor in Osnabrück, Prudentius
III,209; 237; 249; 252; 290; 360; 371; 378(Uebersetzer); 391; 394;
IV,26; 34; 41; 61; 67; 69; 99; 146; 161; 166; 256; 314; 321; 343; 350; 392(Scholiasten). 625.
V,148; 206; 218; 237; 287; 294; 297; 303; 313; 336; 338; 345; 365; 371; 373; 375; 379; 381; 438(Nachbar); 443; 457; 459;
VI,59; 62; 187; 192; 301; 460; 556.

904

.
VII,60; 83; 131; 212; 220; 265; 290; 293; 297; 298; 302; 303; 308; 327; 334; 355; 357; 363; 371; 379; 385; 406; 420; 438; 498; 502.
-Zend-Avesta, Zoroasters lebendiges Wort. Th. 1: Kurze Darstellung des Lehrbegriffs der alten Perser und ihres heiligen Dienstes; Tzeschué und Vispered. Riga 1776.
III,95; 107; 128; 208; 209; 237; 243; 290; IV,149.
-Zend-Avesta, Th. 2, worinn die Lehren und Meynungen Zoroasters von Gott, Welt, Natur und Menschen, ingleichen die Ceremonien des heiligen Dienstes der Parsen aufbehalten findet. Riga 1777.
III,360; VI,149.
-Zend-Avesta, Th. 3: welche Zoroasters Leben, den Bundehesch, zwey kleine Wörterbücher, und die bürgerlichen und gottesdienstlichen Gebräuche bey den jetzigen Parsen enthält; nach dem Franz. des Herrn Anquetil. Riga 1778.
IV,26; VI,149.
-Anhang zum Zend-Avesta. 1ster Band in zwey Theilen, wovon der erste verschiedene Abhandlungen des Hrn. Anquetil du Peron über wichtige Gegenstände der persischen Religion, Philosophie und Geschichte; und der zweyte Hrn. Fouchers historische Abhandlung über die Religion der Perser enthält. Riga 1781. 2ter Band 1-3ter Theil Riga 1783.
IV,312; 341; 345; 350; 364; 365; V,92; 148; 169; VI,149; 174.
-Pascal, Blaise: Gedanken, mit Anmerkungen, nebst Gedanken von J. F. Kleuker. Bremen 1772. IV,26.
-Menschlicher Versuch über den Sohn Gottes und der Menschen. Bremen 1776. III,252; 371; 378.
-Salomo's Schriften. 1ster Theil, welcher die Predigten enthält. Leipzig 1777.
III,360; 374; 378(Uebersetzer deßelben); 381; 392(neuesten Scholiasten);
IV,310(Prediger); 314; VI,174(Buch der Weisheit); 310; VII,83.
-2. Theil, Sammlung der Gedichte Salomo's, sonst das Hohe Lied, oder Lied der Lieder genannt.
IV,257; 310.
-Beantwortungsversuch einer im deutschen Merkur aufgeworfenen Frage, in: Deutsches Museum 1777. I.St. 3, S. 223-254; St. 4, S. 331-346. III,360.
-Einige Belehrungen über Toleranz, Vernunft, Offenbarung, Theologie, Wandrung der Israeliten durchs rothe Meer, und Auferstehung Christi von den Todten; veranlaßt durch einige Fragmente in den Lessingschen Beyträgen zur Geschichte und Litteratur ( Viert. Beytr.). Nebst noch e. Nachschrift und neuen Zusätzen, die Lessingsche Duplik <...> betreffend. Frankfurt a. M. 1778.
IV,61; 310.
-Werke des Plato. 1ster Band, der eine Anzahl philosophischer Gespräche enthält. Lemgo 1778.
IV,34; 140; 257; 310.
-Magikon oder Das geheime System einer Gesellschaft unbekannter Philosophen, unter einzelne Artikel geordnet, durch Anmerkungen und Zusätze erläutert und beurtheilt, und dessen Verwandtschaft mit ältern und neuern Mysteriologien gezeigt. Von einem Unbekannten des Quadratscheins, der weder Zeichendeuter noch Epopt ist. Frankfurt/Leipzig [Hannover] 1784.
V,457(Eins der neuen Bücher); VI,175; 198.
-Salomonische Denkwürdigkeiten, als Anhang das Buch der Weisheit übersetzt. Riga 1785.
VI,174; 198; 320; 322(No. 5); VII,83.
-Ueber die Natur und den Ursprung der Emanationslehre bey den Kabbalisten, oder Beantwortung der von der hochfürstlichen Gesellschaft der Alterthümer in Cassel aufgegebenen Preisfrage: Ob die Lehre der Kabbalisten von der Emanation aller Dinge aus Gottes eigenem Wesen aus der griechischen Philosophie entstanden sey oder nicht? Eine Schrift, welche den für 1785 ausgesetzen Preis erhalten hat. Riga 1786.
VI,175; 320.
-Neue Prüfung und Erklärung der vorzüglichsten Beweise für die Wahrheit des Christenthums, wie der Offenbarung überhaupt. Th 1. Riga 1787 (2: 1789; 3: 1794). VII,298.

Kleuker, Klara Auguste

geb. v. Lengercke (seit 1784) dessen Frau
V,218; 313; VI,174.

Klinger, Friedrich Maximilian

(seit 1780) v. (1752-1831), Romancier und Dramatiker, seit 1780 russ. Offizier
VII,71; 72; 95; 127; 136; 172; 212.
-Der goldene Hahn. Ein Beytrag zur Kirchen-Historie. [Gotha] 1785.
VII,71; 72; 76; 95; 106; 127(printzmetallne Märchendichter); 136; 163; 164; 172; 180; 181; 185; 212; 360; 361; 390; 425; 431; 486.

Klingstedt (Klingstädt), Timotheus Karl Merzahn v.

(gest. 1786), ksl.-russ. Geheimrat in St. Petersburg
-Historische Nachrichten von den Samojeden und Lappen, in: Allgemeines Magazin. Riga 1761, S.1064ff [ursprgl. frz. geschrieben, auch einzeln Riga und Mitau 1769 erschienen]). II,165; 168.

Klipstein (Klippstein), Jakob Christian

(1715-1785), Kammerpräsident und Geheimrat, einer der Preisträger in der Mannheimer Preisfrage über den Kindermord
V,189; 235(3 gekrönte Preisschriften).

Klisow

sieh Kiesow

Klockenbring, Friedrich Arnold

(1742-1795), 1769-1771 Redakteur der Hannoverschen Anzeigen und des Hannoverschen Magazins. III,210.

Kloht

siehe Kloth

Klopstock (Klopfstock), Friedrich Gottlob

(1724-1803), Plato zu Carlsruhe, vgl auch N V,348f.
I,369; 390; 392; II,5; 90; 114; 214; 294; 357; 359; 387; 441; 442(Abbadonna?); 492;
III,XXVIII; 57; 65; 94; 98; 122; 131; 162; 169; 192; 283; 295; 357;
IV,69; 77(Geschichtsschreiber); 80?; 166; 186; 216; 218; 226; 228; 230; 256; 274; 277; 287; 305;
V,8; 60; 68; 148; 221; 414; 458(Ode auf Hamsoena); VI,301.
-Der Messias. Ein Heldengedicht. Epos in zwanzig Gesängen. Entst. 1748/73, in: Neue Beiträge zum Vergnügen des Verstandes und des Witzes, 4. Bremen 1748[1.-3. Gesang]. Halle 1749 [1.-3. Gesang]. Halle 1751[1.-5. Gesang]. Kopenhagen 1755, Bd 1 u. 2[1.-10. Gesang]. Kopenhagen 1768, Bd. 3[11.-15. Gesang]. Halle 1773, Bd. 4[16.-20. Gesang]. Altona 1780[1.-20. Gesang]. Biga 146/265.
I,392; II,442[Abadonna, im 19. Gesang, Vers 98-236, in: Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften]; III,XXVIII(biblischen Stüken); 31; 79; IV,227; 349; 353; 366; V,369; 414.
-Von der Nachahmung des griechischen Sylbenmasses im Deutschen, vor: Der Messias. Zweyter Band. Gesang VI-X, S.[1]-160. Kopenhagen 1755.
II,290; 297; 374(?Ueber die Deutsche Tonmeßung?).
-An Gott. Zweyte und richtige Ausgabe. Hamburg 1752. II,357.
-Geistliche Lieder. 1. Theil. Kopenhagen/Leipzig 1757. Biga 145/246[Kopenhagen 1758]. I,254; 263.
-Von der Sprache der Poesie, in: Nord. Aufseher Bd 1, St 26. Kopenhagen 1758.
I,367; 369; 394.
-Die Allgegenwart Gottes. Dem Allgegenwärtigen, in: Der Nord. Aufseher Bd 1, St 44. 1758. I,367; 394; 395.
-Von dem Publico, in: Der Nordische Aufseher. Bd 1, St 49. Kopenhagen 1758. I,367; 368; 390; II,442.
-Ein Gespräch von der wahren Hoheit der Seele, in: Der Nord. Aufseher. Bd 2, St 115. Kopenhagen 1759. II,114.
-Beurtheilung der Winckelmannschen Gedanken über die Nachahmung der griechischen Werke in den schönen Künsten, in: Der Nord. Aufseher. Bd 3, St 150. Kopenhagen 1760. II,290.
-Ode auf das Jubelfest der Souveränetät in Dänemark, in: Der Nord. Aufseher Bd 3, St 177. II,290; 297.
-Hermanns-Schlacht. Ein Bardiet für die Schaubühne. Hamburg/Bremen 1763. II,442.
-Salomo, ein Trauerspiel. Magdeburg 1764 u. ö . II,289.
-Oden. Hamburg 1771. Biga 159/504. III,30; 56; IV,227.
-Lyda, mit Noten von K. Ph. E. Bach, in: Göttinger Musenalmanach auf das Jahr 1775. III,122.
-Subskriptionsplan der deutschen Gelehrtenrepublik vom 8. Juni 1773 u. ö., in: Hamburgischer Correspondenten. Nr. 93
III,47?; 57; 404?.
-Die deutsche Gelehrtenrepublik, ihre Einrichtung, ihre Gesetze, Geschichte des letzten Landtags. Auf Befehl der Aldermänner durch Salogast und Welmar. Hamburg 1774. Biga 159/505 u. 146/266. [als Grammatik angekündigt]
III,55; 57; 65; 94; 97; 105; 214; 231; 306; IV,73; 77; 78; 156; 227; 278; 283.
-Für junge Dichter, in: Die deutsche Gelehrtenrepublik <...>. IV,77(Grundgesetz der Aussprache); 78.
-Über die deutsche Rechtschreibung. Sammlung einiger Erziehungsschriften von J. H. Campe/Deus nobis haec otia fecit/Zweiter Theil. Nebst Aufsätzen von Klopstock, Feder und Brückner. Leipzig 1778.
III,31; IV,40; 58; 81; 113; 156; 166; 226; 227; 274; VI,310?(Herrn Grammatiker).
-Hermann und die Fürsten. Hamburg 1784. V,152.
-Oden von Klopstock. Wien 1784. V,68.
-[Hg]Margaretha Klopstock: Hinterlassene Schriften. Hamburg 1759. Biga 159/503.
I,390; 392; 400; 403.

Klopstock, Meta (Margarethe),

geb. Moller (Möller) (1728-1758), dessen erste Frau (seit 1754)
I,390; 392; 400; 403; II,357.

Kloß

NN. V,460.

Kloth (Kloht), Christian Heinrich

Kammerrat, Kaufmann in Königsberg
IV,425; V,8; 48; VI,516; VII,215.

Klotz, Christian Adolf

(1738-1771), Prof. für klassische Philologie in Göttingen, seit 1765 Prof. der Beredsamkeit in Halle, der latein(i)sche Gottsched, Mores eruditorum, Genius saeculi
II,324; 389[Lindner-Rezension]; 401: 402; 403; 404; 412; 413; 414; 417; 420; 422; 425; 427; 430; 435; 436; 439; 442; 443 444; 445; 480; 524;
III,33; 77; 78; 106; 113; 124; 132; 193; 197; 205; V,17; 206; VI,328.
-Mores eruditorum. Genius saeculi. Altenburg 1760. Biga 147/292 [von H. oft als ironische Anspielung gebraucht]
II,390(Kunstrichter); 404; 417; 445; III,245; IV,258; V,403; VI,200; 241; 276; VII,54.
-Tyrtaeus. gr. ex ed. Klotzii. Bremen 1764. Biga 8/122, 14/211. II,260.
-Stratonis Epigrammata gr. ex ed. Klotzii. Altenburg 1764. II,324.
-Griechische Anthologie. Altenburg 1764. II,269.
-Carmina omnia. Editio emendata et nova. Altenburg 1766 (zuvor: Carminum liber unus. Leipzig 1759. Opuscula poetica. Altenburg 1761).
-Opuscula varii argumenti. Altenburg 1766.
II,402.
-Beitrag zur Geschichte des Geschmacks und der Kunst aus Münzen. Altenburg 1767. II,402.
-Antwort auf den ersten Lessingschen Brief, in: Hamburgische Neue Zeitung. 1768, S. 52-56.
II,420.
-Über den Nutzen und Gebrauch der alten geschnittenen Steine und ihrer Abdrücke. Altenburg 1768.
II,420.
-Briefe Deutscher Gelehrten an den Herrn Geheimen Rath Klotz, hg. von J. J. A. von der Hagen. 2 Bde. Halle 1773. III,33(Correspondentz).
-[Hg, später G. B. v. Schirach]Acta litteraria. 1-7. Altenburg 1764/72. II,374; 401(actis).
-Bd 4, 1, 1767: lobende Anzeige von Herders Ueber die neuere deutsche Litteratur 1./2. Slg. II,401.
-[Hg]Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften. Bd. 1-6, je 4 Stück. Halle 1767/71.
II,389; 397; 401; 403; 404; 412; 413; 434f.; 435; 439; 441?; 442; 446; 449?;
III,33(Correspondentz); 193.
darin:
-[Rez v. Dtsch= Klotz]J. G. Lindner, Lehrbuch der schönen Wissenschaften, Teil 1.
II,389; 403; 412; 413; 439; 446.
-[Rez v. F. J. Riedel]J. G. Herder, Ueber die neuere deutsche Litteratur <...>, 1-3. Sammlung, in: Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften. Bd 1, St 1, S. 161-180. Fortsetzung im 3. u. 4. St. Halle 1768.
II,390(Hohn der Kunstrichter); 397; 401; 404; 414; 422; 439.
-[Rez v. Klotz]Herder, Ueber die neuere deutsche Litteratur, 2. Ausgabe, 1. Slg., in: Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften. Bd 3, St 9, S. 119-138. Halle 1769.
II,403; 413; 414; 434f.; 417; 421; 422; 437; 439.
-[Rez v. V.R.= Klotz, nicht Riedel]Herder, Kritische Wälder, in: Bibliothek der schönen Wissenschaften. Bd 3, St 10. Halle 1769.
II,435; 439; 441.
-Probe von Wielands Idris und Chloe, in: Deutsche Bibliothek der schönen Wissenschaften. Bd. 1, St. 4.
II,442.
-[Hg mit Ph. E. Bertram u. a.]Neue Hallische gelehrte Zeitungen. 1-27. Halle 1766/92.
II,401(Hälle Zeit.); 439; 441; 442; V,317; 326; 331.?

Klüter, NN

Verleger in Berlin. I,227; 234.

Klüter

dessen Frau und Kinder. I,234.

Klugius (Kluge), David

(1618-1688), Theologe. IV,442.

Kluhte, NN

Weingutbesitzer am Kap. V,74.

Knapp, NN

Hofrat. V,137; 138; 148; 155.

Knaut

siehe Wezel

Knebel, Karl Ludwig v.

(1744-1834), preuß. Offizier, 1774 Erzieher des Prinzen Constantin v. Sachsen-Weimar-Eisenach
IV,188; 198; 204; 272; 417.

Knebel, Lebrecht Johann

v

. (1747-1794), dessen Bruder. IV,417.

Knigge, Adolph Frh

. v.(1752-1796), Schriftsteller, auch unter dem Namen J. A. Mayer, Exjesuit Maier
IV,351; 356.
-Ueber Jesuiten, Freymaurer und deutsche Rosencreutzer. Hrsgeg. von ---, der Gesellschaft Jesu ehemaligen Mitgliede. Leipzig [Frankfurt] 1781. IV,351; 356.
-Der Roman meines Lebens in Briefen hrsgeg. I. Riga 1781 (u.ö.) II und III. Riga u. Frankfurt 1782 (u.ö.) IV. Riga/ Frankfurt 1783 (u. ö.).
-Geschichte Peter Clausens von dem Verf. des Romans meines Lebens. Riga/Frankfurt a. M. 1783/5.
-Journal aus Urfstädt von dem Verfasser des Romans meines Lebens. St 1. Frankfurt a. M. 1785 [St. 2 u. 3, 1786].
VI,46.

Knight, Samuel

(1675-1746), engl. Biograph
-The Life of Erasmus, more particularly that part of it which he spent in England <...>. Cambridge/London 1726.
-Das Leben des fürtrefflichen Erasmus von Rotterdam, insonderheit aber derjenige merckwürdige Theil davon, den er in Engeland zugebracht <...>. Ins Deutsche übersetzt v. Th. Arnold. Leipzig 1736. N V,355. IV,266.

Knittel, Franz Anton

(1721-1792), Generalsuperintendent in Braunschweig
-Neue Gedanken von den allgemeinen Schreibfehlern in den Handschriften des Neuen Testaments. Ihr System ist durch <...> neue Auslegungsmutmaßungen über die beyden berühmten Stellen Johan XIX, 14 und Luc III, 35. 36 erläutert. Nebst einem Versuch einer hermeneutischen Muthmaßungssittenlehre der ersten Kirche. Braunschweig 1755. I,145.

Knoch, Friedrich

Bootsführer. II,337.

Knoch und Eslinger

Verleger der Schrift F. C. v. Moser Treuherziges Schreiben eines Layenbruders <...>. II,219; 221.

Knoll, Heinrich Christoph Friedrich

(1752-1786), Privatgelehrter in Langensalza
-Myson von Chenae, oder der ausübende Weise, in: Der Teutsche Merkur. 1782. Febr. S. 145 -159; May, S. 118 -154. IV,388.

Knut (Canut), der Große

(gest. 1034), König von Dänemark siehe Schlegel

Knutzen, Martin

(1713-1751), außerord. Prof. der Logik und Metaphysik in Königsberg. I,106; II,46(Hochzeit); 309.
-Philosophischer Beweiß von der Wahrheit der Christlichen Religion, darinnen die Nothwendigkeit einer geoffenbarten Religion <...> aus unzweiffelten Gründen der Vernunft nach Mathematischer Lehre dargethan und behauptet wird. Königsberg 1740.

Koch, Friedrich Christian

(1718-1784), Prediger
-Stärke und Schwäche der Feinde der göttlichen Offenbarung; von ihrem ersten Alter an bis auf das fünfte Jahrhundert, aus gehörigen gründen untersucht und bewiesen. 1-3. Gotha 1753/6. II,156.

Koch, Jakob

(1701-1772), Pastor in Lemgo
-Entsiegelter Daniel, d.i. richtige Auflösung der sämtlichen Weissagungen Daniels, nach ihrem wahren Inhalt, genauen Verbindung, einhelligen Absicht, und vollständiger Zeitrechnung auf Messiam; aus sichern und unwiderleglichen philologisch-exegetischen und historisch-chronologischen Gründen mit Fleiß erörtert und ausgeführt. Lemgo 1739. Biga 63/84.
-Pharos, das ist: Unverhofft aufglickendes Licht in denen dicksten Finsternissen der ältesten Ägyptischen Historie zur sichern Bestätigung und klaren Erörterung vieler Mosaisch-biblischen Erzählungen. Lemgo 1741. Biga 63/84.
II,133.
-Der allerälteste Glaube, in einigen Untersuchungen aus den Schriften Moses gezeiget. Lemgo 1751. II,149.

Köhler, Benjamin Friedrich

(1730-1796), Hofmeister des Prinzen Albrecht in Dessau. VII,481.

Köhler, Johann Bernhard

(1742-1802), Philologe und Orientalist, 1781-86 Prof. der griech. und morgenländ. Sprachen in Königsberg
IV,318; 324; 339; 401; 434; 457; V,38; 48; 93; 195; 205f.; 419; VI,18; 85; 87; 114; 127; 237; 241; 356; 410.
-Phaedon; a. d. Griech. des Plato. Lübeck 1769. IV,310.
-Repertorium für Biblische und Morgenländische Litteratur, hg. v. J. G. Eichhorn. 6 T., Leipzig 1780.
IV,339(Coheleth).
-Disputatio pro loco Reg[iomonte]. 1782. VI,87.

Köhler, Johann Tobias

siehe Köler

Kölbele, Johann Balthasar

(1722-1778), Jurist in Frankfurt/M., der u.a. 1770 ein Mendelssohn schmähendes Pamphlet zum Lavater-Mendelssohn-Streit veröffentlichte. VI,292.

Koeler

Enkelsöhne des Johann Friedrich Jacobi, Söhne seiner Tochter Johanna Lucia: Friedrich Conrad, Johann Georg Heinrich und Friedrich Ludewig Andreas. V,445.

Köler (Köhler), Johann Tobias

(1720-1768), Prof. für Geschichte und Numismatik in Göttingen
-Des Herrn von Blainville, ehemaligen Gesandtschaftssekretairs der Generalstaaten der Vereinigten Niederlande an dem Spanischen Hofe, Reisebeschreibung durch Holland, Oberteutschland und die Schweitz, besonders aber durch Italien; aus des Verfassers eigenen Handschriften in Engelländischer Sprache zum ersten male zum Druck befördert von Ge. Turnbull, der R. D. und Wilhelm Guthrie; nunmehro ins Teutsche übersetzet und hin und wider mit Anmerkungen versehen. 1-5. Lemgo 1764/7. II,288.

Köln, Erzbischof u. Kurfürst v.

siehe Habsburg, Maximilian Franz Erzherzog

Kölpin, Alexander Bernhard

(1739-1801), Landphysikus
-Medizinisch-praktische Bemerkungen. Heft 1 [a. u. d. T.]: Praktische Bemerkungen über den Gebrauch der Sibirischen Schneerose in Gichtkrankheiten. Berlin 1779. IV,373; 446.

König, Christian Gottlieb

(1711-1782), Lehrer der morgenländischen Sprachen. IV,229; 233.
König, Heinrich Johann Otto (1748-1820), Prof. der Rechte in Halle
VII,47; 59(neue Profeßores); 88. -Der Königlich deutschen Gesellschaft zu Königsberg eigene Schriften. 1. Teil Königsberg 1754. Biga 153/409. I,27.

Königlich-privilegierte Berlinische Zeitung von Staats-und gelehrten Sachen

<...>, Vossische Zeitung [siehe auch Moritz]
VI,251; 269; 272(Hirtenbrief); 276; 284; 288; 298; 299(Gegner); 559; VII,221; 250; 252.
-2. Stück v. 5. Januar 186: Nachruf auf Moses Mendelssohn
-10. Stück v. 24. Januar 1786: Rezension von Jacobis Spinozabuch mit der Beschuldigung, Mendelssohns Tod verursacht zu haben
-1. Beylage zum 18. Stück v. 11. Februar 1786: Reichardts Bericht seines Besuchs bei Mendelssohn, siehe Reichardt

Königlich privilegierte Preußische Staatszeitung

siehe Hartung

Königsbergische, wochentliche Frag-und Anzeigungsnachrichten

. Königsberg 1727/74, bei Reußner, das Intelligenzblatt
II,23; 26; 52; 58(Intelligenzwerk); 75(Intelligence=Arbeiter); 188.

Königsbergsche Gelehrte und politische Zeitungen

siehe Kanter

Koepken (Köpke), Arnd (Arend)

(1732-1789), Oberfinanz-, Kriegs-und Domänenrat
VII,46; 79; 80; 81; 85; 148; 214; 215; 217; 218; 222; 231; 232.

Köppen, Carl Friedrich

(1734-1798), Kriegsrat in Berlin
-Crata Repoa. Oder Einweyhungen in der alten geheimen Gesellschaft der Egyptischen Priester. (3. Aufl.) Berlin 1778. IV,73; 75; 128.

Köseling (Kösling), Christian

Arzt in Königsberg. II,306.

Kolbe, Daniel

(gest. 1763), Licentinspektor und Commissionsrat in Libau. I,14.

Kolk, Jakob Friedrich

Kaufmann in Königsberg. V,8; 48.

Kolluthos

(491-518), Epiker aus Lykopolis
<ga>Harpage Helenes. [siehe J. J. Bodmer, Die geraubte Helena, von Coluthus, Zürich 1753]. I,357.

Komarnicki, Jan Pawlikowicz Zdomozyrskich

der Ziegenprophet, religiöser Schwärmer [siehe auch Hamann; Kant]
II,235; IV,198; 269.

Konfucius (Confucius)

(um 551-um 479 v. Chr.), chinesischer Philosoph
III,49; 144; 407; VII,470; 476.

Kongehl, Michael

(1646-1710), Ratsherr, später Bürgermeister in Königsberg, Verf. von Lyrica aller Art, zum Dichter gekrönt als Mitglied des Nürnberger Blumenordens
.Immergrüner Cypressenhain. Danzig 1694. IV,63.

Kongehl, Christian Gottlieb

dessen Sohn, Pfarrer. II,146.

Konon (Conon)

(um Chr. Geburt), griech. Mythograph. II,321.

Konstantin

siehe Constantinus

Kooper

siehe Cooper

Kopernikus, Nikolaus

(1473-1543). I,287; III,34(System von Thorn); 287.

Koppe (Kopp, Köppen, Kopka, Kopke), Johann Benjamin

(1750-1791), 1774 Prof. der griechischen Sprache in Mitau, 1784 Generalintendant in Gotha, 1787 in Hannover [siehe auch Lowth]
III,101; 105; 207; 214; 427; V,193.
-Novum Testamentum Graece perpetua adnotatione <...> 1. Teil [Gal 1,2; Thess., Eph] Göttingen 1778, 4. Teil [Röm] 1783.
IV,92; 98; 125; V,59; 87; VII,274.
-Jesaias neu übersetzt nebst einer Einleitung und kritischen philologischen und erläuternden Anmerkungen von R. Lowth a. d. Engl. mit Zusätzen und Anmerkungen. Leipzig 1779/81. IV,66.

Koppe, NN

Konsistorialrat. VII,493.

Koppen

siehe Köppen

Korff, gen. Schmising, Friedrich Alexander

(1713-1785), russ. Gouverneur in Ostpreußen, Präsident des Ostpreußischen Etatsministeriums, oberster Justizbeamter der Provinz, Kanzler des akademischen Departments
II,96; 171(Marianchen); 372; III,119; IV,113; 195; 202(Magnaten); 302; 371; 373; 396; 401; 424; 446; 454; 457; V,4; 27; 179; 196; 236; 313; 405; VI,128.

Korff, Albertine Elisabeth

und Friedrich Heinrich, dessen Kinder
I,23; 199(Pflegekinder); II,89; 96(eleves); 440(Zögling); 445.

Korff

Fritzchen
IV,401?; V,4; 282?; VI,128.

Korff

die Familie. II,372.

Korff, Nikolaus Friedrich v

. (1710-1766), Generalleutnant und Kammerherr, nach Fermor Gouverneur der kaiserlich-russ. Stadt Könisberg für 30 Monate, Großvater der Elisa von der Recke. I,312; 326.

Korn, Christoph Heinrich

(1726-1783) siehe Restif de la Bretonne

Kornmann (Kornemann), Christoph Ernst Ludwig

(vor 1750-1825), Stiefsohn des O. S. v. Wegner, von Trescho u. Herder erzogen
I,331; II,264.

Korrodi

siehe Cor(r)odi

Korsika (Corsica)

Café in Berlin. VI,252.

Kortholt, Christian

Prof. der Theologie und Universitätsprediger in Göttingen siehe Leibniz

Kortum, Ernst Traugott

(1741-1811), Staatssekretär
II,375; III,1; 50; 64; V,25.

Kowalewski, Cölestin

(1700-1771), Kanzler der Universität Königsberg, Nachfolger R. F. v. Sahmes, Prof. der Beredsamkeit und Geschichte in Göttingen
II,45; 55; 244; 276; 278; 281; 286.

Krackau (Krakau), Samuel

Hofmeister F. E. Lindners
V,25; 41; 43; 51.

Kraft, Johann Gottfried

(1737-1811), evang. Pfarrer und Diakon an der Altstädtischen Kirche in Königsberg
V,124; 227; 234; 340; VI,18; 19; 40; 127; 180; 241; 366.

Kramer

siehe Cramer, Carl Friedrich

Kramer, Moritz

(1646-1702), Verf. des Kirchenlieds Gott gib einen milden Regen. IV,276.

Kranach

siehe Cranach

Krantz (Krantzius), Albert

(gest. 1517), Historiker, Theologe
-Saxonia. Köln 1520.
-De saxonicae gentis vetusta origine. Frankfurt 1580.
V,117.

Kranze, Kranzes Krug

Krantzkrug. IV,439; 449.

Krasicki, Ignacyz Graf

(1735-1801), 1766 Fürstbischof von Ermland, bedeutendster poln. Aufklärer
-Monachomachia czyli wojna minichów. Monachomania oder der Krieg der Mönche. [anonym] Krakau 1778. IV,440.
-Myszeidos piesni X. 1775. Der Mäusekrieg. V,44.

Kratylos (Cratylus) von Athen

(5. Jh. v. Chr.), Lehrer Platons. II,117; 121.

Kraus (Krause), NN

geb. Buchholtz, Mutter des folgenden. III,261; V,222.

Kraus, Christian Jakob

(1753-1807), Schüler Kants, Erzieher im Keyserlingschen Haus, 1781 als Nachfolger des K. A. Christiani Prof. der praktischen Philosophie und Kameralwissenschaft in Königsberg, Neffe von J. Ch. Buchholtz, Crispus, Crispinius, Morcinnimastix
III,193; 205; 218; 260; 261; 290; 295; 304; 306; 308; 344; 347; 348; 360; 361; 366; 376; 377; 388; 393;
IV,1; 25; 34; 37; 50; 51; 56; 60; 63; 69; 72; 75; 80; 81; 116; 128; 130; 133; 134; 146; 154; 155; 156; 157; 160(Schwangerschaft); 166; 193; 196; 206; 210; 222; 232; 250; 256; 261; 263; 265; 268; 279; 280; 281; 285; 309; 315; 318; 319; 329; 335; 336; 339; 342; 348; 360; 376; 386; 390; 413; 420; 447; 460.
551; 560; 568; 575; 577; 593; 608.
V,12; 20; 43; 44; 47; 58; 62; 67; 73? 86; 89; 90; 98; 103; 108; 110; 112; 126; 150; 158; 164; 172; 181; 188; 198; 199; 199; 200; 217; 222; 227; 228; 229; 230; 232; 233; 235; 236; 254; 256; 259; 263; 279; 281; 288; 294; 306; 314; 323; 325; 340; 341; 342; 352; 353; 359; 373; 375; 390; 408; 421; 422. 788.
VI,19; 27; 39; 55; 58; 64; 66; 75; 77; 83; 92; 93; 98; 101; 107; 109; 111; 113; 115; 119; 122; 128; 130; 141; 153; 155; 160; 164; 181; 185; 187; 200; 202; 224; 227; 237; 247; 253; 257; 259; 261; 271; 273; 277; 278; 281; 282; 283; 285; 286; 292; 293; 298; 300; 301; 303; 304; 305; 308; 310; 313; 315; 317; 321; 322; 326; 329; 330; 332; 334; 342; 344; 346; 347; 348; 353; 363; 364; 366; 367; 368; 373; 374; 375; 377; 379; 380; 381; 382; 386; 389; 390; 391; 392; 394; 395; 396(Triumvirats); 397; 398; 400; 401; 402; 405; 407; 408; 409; 410; 411; 412; 413; 419; 420; 422; 423; 425; 427; 428; 431; 432; 436; 439; 442; 443; 445; 446; 448; 456; 465; 466; 475; 478; 498; 500; 504; 506; 514; 515; 529; 530; 531; 532; 533; 540; 544. 1002; 1008.
VII,7; 17; 26; 33; 38; 41; 42; 47; 50; 51; 54; 56; 57; 70; 78; 83; 96; 101; 104; 112; 120; 122; 123; 125; 128; 132; 137; 141; 147; 148; 149; 151; 152; 154; 155; 156; 159; 160; 161; 162; 164; 167; 170; 171; 173; 175; 177; 179; 185; 192; 193; 194; 195(Freundes); 196; 197; 198; 214; 219; 225; 231; 233; 235; 241; 274; 278; 288; 290; 292; 293; 294; 297; 309; 312; 322; 329; 330; 331; 341; 342; 343; 359; 392; 403; 425; 455; 456; 481; 497; 499; 503; 530; 556; 569; 572. 1101; 1114; 1169.
-Arthur Youngs politische Arithmetik; enthaltend Bemerkungen über den gegenwärtigen Zustand Großbrittanniens in Absicht auf die Beförderung des Ackerbaus. A. d. Engl. mit Anmerkungen des Uebersetzers. Königsberg 1778. ?
III,242; 260; 261; 376; 377;
IV,25; 73(Algebra); 74(Druck); 94(mathematische Muse); 146(algebraischen Zerstreuung); 154(Auszuge, Entbindung); V,198; VI,310(Experiment).
-Der geistliche Abentheurer, oder der als Ueberwinder im Glauben und als Virtuose im Predigen herumfahrende Ritter des H. Stephan-Ordens Freiherr von Mortezinni. Eine Geschichte unserer Tage in einem Sendschreiben an den königlichen Bibliothekar Herrn Doctor [Johann Erich] Biester in Berlin. Königsberg 1784.
-Der geistliche Abentheurer oder der als Überwinder im Glauben und als Virtuose im Predigen herumfahrende Ritter des H. Stephans-Ordens Freiherr von Mortzcinni. Königsberg 1784.
V,123; 131; 132; 141; 147; 156; 229; 232; 236; 294.
-Moral für Jedermann ???. V,150.
-Sprache der Zigeuner, im Nachlaß gefundenes Manuscript. V,353; VII,503.
-Rezension von Ch. Meiners, Grundriß der Geschichte der Weltweisheit, in: Allgemeine Literaturzeitung. Oct. 1787.
VII,122; 123; 128f.; 132; 148; 152; 159; 164; 233; 341; 344(Glossarii).

Kraus, Johann Michael

dessen Bruder, Apotheker in Elbing. VII,11(guter Freund)?

Kraus, Joseph Martin

(1756-1792), Komponist, seit 1776 am Hof Gustavs III. in Stockholm. III,295.

Krause, Jakob Salomon

(1733-1799)
-Von der Gerechtigkeit Gottes in Rücksicht auf die neuen Streitigkeiten über den Versöhnungstod Jesu und die göttlichen Strafen. St 1. Dessau 1782. V,119.

Krause, Johann Christoph

(1749-1799), Prof. der Philosophie in Halle
-Romantische Erzählungen, nebst Abhandlungen über Gegenstände vergangener Zeiten. Th 1. Halle 1784.
V,227.

Krebel, Gottlob Friedrich

(1729-1793), Oberkonsistorialassierer in Dresden
-Europäisches genealogisches Handbuch, in welchem die neuesten Nachrichten von allen Häusern jetzt regierender Europäischen Kaiser und Könige <...> befindlich <...>. Leipzig 1786. VII,85.

Krebs, Johann Tobias

(1718-1782), Rektor in Grimma
-Observationes in novum testamentum e Flavio Josepho. Leipzig 1755. II,45; 50.

Kretschmann, Karl Friedrich

(1738-1809), Jurist, Advokat und Gerichtsaktuarius in Zittau
-Der Gesang Ringulph des Barden, als Varus geschlagen war. Leipzig 1768. Biga 144/233[Leipzig 1771].
II,441; III,30; 98.

Kretzschmar (Kretschmar), Christoph

Rektor der Kreuzschule
-Aeliani Operum tomus I, variam historiam continens. Editio accuratior, atque scholarum usibus accomodata <...>. Dresden 1746. II,365.

Kreuschner, NN

vielleicht:

Kreuschner, Johann Christoph

Kriegsrat oder Kreuschner, Johann Jakob, Hofgerichtssekretär. IV,349.
Kreutzfeld (Creutzfeld), Johann Wilhelm, Schneidermeister. IV,148; 153; V,85; 86.
Kreutzfeld, Barbara Dorothea, geb. Dräwes, dessen Frau
IV,148; 413; 423; V,85; 86; 111; 126; 189.

Kreutzfeld (Creutzfeld), Johann Gottlieb

(1745-1784), deren Sohn, seit 1776 Prof. der Poesie an der Universität Königsberg als Nachfolger v. J. G. Lindner, Stauropedion
III,189; 192; 197; 205; 210; 212; 213; 217; 219; 233; 236; 246; 260; 272; 278; 289; 290; 292(Meistersänger); 293(Mann von gestern); 294(Prof. Poes.); 296(designirten Prof.); 297; 301; 302; 304; 308; 310; 314; 344; 348; 358; 360; 376; 381; 385(Stauropedion); 387; 388; 393; 394; 434;
IV,1; 19; 25; 31; 32; 42; 56; 64; 71; 72; 73; 75; 85; 93; 112; 114; 117; 128; 129; 131(Bibliothecarii); 133; 141; 144; 148; 152; 153; 155; 157; 159; 161; 167; 171; 172; 181; 182; 184; 191; 193; 205; 222; 229; 231; 248; 253; 255; 256(Decanum); 258; 259; 261; 263; 267; 272; 279; 281; 283; 287; 288; 292; 304; 315; 325; 327; 329 ?; 335; 336; 337; 346; 352; 374; 383; 386; 394; 403f.; 408; 411; 412; 413; 423; 430; 450; 475;
V,43; 85; 86; 88(sichern Freund); 89; 90(dritten); 91; 92; 98; 110; 111; 118; 120; 125; 137; 181; 189; 197; 206; 222; 230; 232; 234; 235; 254; 385; 432;
VI,58; 85; 506; 518; VII,248; 332; 392; 501.
-Dissertatio philologico-poetica de principiis fictionum generalioribus. Particula I. Quam amplissimi ordinis philosophorum benevolo pro receptione in eundem publice defendet M. I. G. Kreutzfeld. Respondente Ch. I. Kraus. Die 25. Febr. MDCC LXXVII. Königsberg 1777.
-Dissertatio philologico-poetica <...>. Particula II. <...> Respondente Chr. I. Kraus. Die 28. Febr. MDCC LXXVII. Königsberg 1777.
III,260; 296; 304.
-Preußische Blumenlese. Königsberg 1775; daraus 3 litauische Volkslieder, in Herders Volkslieder-Sammlung aufgenommen: Die kranke Braut; Abschiedslied eines Mädchens; Der versunkne Brautring
III,192; IV,41; 64; 157.
-darin: Schwanengesang. IV,463.
-Probe einer neuen Verdeutschung des Hudibras, in: Der Teutsche Merkur 1778: (Juni) S. 227-248; (Dec) S. 201-222.
-Beylage für den Leser des Hudibras. S. 223-240.
III,385; IV,34; 41; 73; 110; 112; 123.
-An Herrn Johann Georg Hamann, à son logis. Geburtstagsgedicht zum 27. 8. 1777, in: Preußischer Tempe. 2. Jg. S. 5-13.
III,385(Staurogedion); IV,42.
-Preisschrift über die Frage: Welches sind die besten ausführbarsten Mittel, dem Kindermorde abzuhelfen? Mannheim 1784.
V,172; 181; 189; 230; 235.
-Eine Meynung über den Adel der alten Preußen, nebst einigen Urkundlichen Beylagen. Königsberg, 1784, gedruckt mit Kanterschen Schriften [verlegt von Hartung].
-Meynung über den Adel der alten Preußen, nebst urkundlichen Beylagen. Königsberg 1785, von Kraus im Nachlaß übernommen, kleines opus posthumum.
V,95; 96; 110; 126; 131; 158; 172; 181; 189; 198; 222; 228; 230; 254(Reliquien); 352; VI,363; VII,332.

Kreutzfeld

Erben. V,189; VII,235; 501.

Kreytzen

siehe Creytz

Krickende (Krickendt), Samuel

(1736-1797), Hauslehrer bei Süßmilch in Berlin, 1765 Feldprediger in Schlesien, später Pastor zu Tschöplowitz
II,87; 149; 179; 193; 204; 206; 241; 294; 500.

Kriting (Kritting), Peter Heinrich

(gest. 1777), Kaufmann und Kommerzienrat in Königsberg
III,119; 289; VI,517.

Kriton

Freund und Schüler des Sokrates. I,409; II,228.

Krockow (Krokau), NN

wohl

Krockow, Matthias Friedrich Ernst

oder sein Bruder. I,234.

Kron, NN, v.

Major. VII,132.

Krüger (Crüger), Johann Christian

(1723-1750), Schauspieler in der Schönemannschen Truppe in Hamburg
-Die Kandidaten oder die Mittel, zu einem Amte zu gelangen, 1748. II,371.

Krüger, Johann Gottlob

(1715-1759), Prof. der Medizin und Philosophie in Helmstedt und Halle
-Träume. Halle 1754.
-Versuch einer experimentellen Seelenlehre. 1754.
I,387; 397.

Krüger (Crüger), Otto Ludwig

Bankdirektor in Königsberg. IV,146; 426.

Krüger, Amalie

geb. Hoyer, dessen Frau. IV,131.

Krünitz, Johann Georg

(1728-1796), Arzt und Schriftsteller [siehe auch Pauw, C.]
-Claude-Marie Guyon Geschichte der Amazonen; a. d. Engl. Berlin 1763.
-Jean-Charles Desessartz Abhandlung von der Erziehung der Kinder in Ansehung ihres Körpers in den ersten Lebensjahren, oder praktische Gedanken über die Mittel, Bürger von einer besseren Leibesbeschaffenheit darzustellen; a. d. Frz. Berlin 1763.
II,202.

Kruse, NN

Fuhrmann. II,63.

Krusemarck, Joachim Sigismund

Finanzrat. II,244; 247.

Küffelaer (Küffler), Abraham Johann

niederländ. Jurist, Schüler Spinozas. VI,551.
-Specimen artis ratiocinandi naturalis. 1-3. Hamburg [Utrecht] 1684. VI,60; 163; 190.

Kühn (Kuhn), Friedrich Wilhelm

(gest. 1758), Prediger-Adjunkt in Memel
II,465; VII,302.

Kühn (Kuhnius), Joachim

(1647-1697), Philologe in Straßburg. II,324.

Kühtze, Friedrich August

Kaufmann in Hamburg. IV,190.

Küster, NN

Wirt in Bielefeld. VII,269.

Küster, Elieser Gottlieb

(1732-1799), Pastor in Braunschweig. II,93.

Küster (Kuster), Ludolph

(1670-1716), Kritiker. II,44.

Kütner (Küttner), Karl August

(1749-1800), seit 1775 Prof. der griech. Sprache an der Petrina in Mitau
-Charactere teutscher Dichter und Prosaisten. Von Kaiser Karl dem Großen bis aufs Jahr 1780. Bd 1, 2. Berlin 1781. IV,308; 313; 317.
-Mitauische Monatsschrift. St 1-18. Mitau 1784/5.

Kuhlmann

siehe Cullmann

Kuhlmann, Quirinus

(1652-1689), vgl N V,201. I,143.

Kuhn

siehe Kühn

Kurella, Jacob Heinrich

(1713-1764), Kriminalrat, Prof. der Rechte in Königsberg, Konkurator der Bibliothek. II,421; 437.

Kurella, Jacob Friedrich

dessen Sohn, Kriegs-, Domänen-und Rechnungsrat in Gumbinnen. II,421; 432.

Kurellasches Haus.

II,404.

Kurella, NN

die jüngste. V,219.

Kurella, Ernst Gottfried

(1725-1799), Arzt in Berlin, Bruder J. H. Kurellas. IV,38; 50; 117; 134.

Kurland
Kettler, Gotthard

(1517-1587), letzter Deutsch-Ordensmeister und erster Herzog von Kurland-Semgallen. II,171.

Kurland, Herzöge

siehe Biron

Kurow, Martin Jacob

(gest. 1796), Hofpostmeister. IV,341.

Kurzböck (Kurzbeck), Josef Lorenz Edler v.

(1736-1792), Drucker und Verleger in Wien. V,170.

Kuster

siehe Küster

Kuwert (Kuwect), Johann Friedrich

(gest. 1794), Regimentsquartiermeister und Kriegsrat. V,8; 67.

(Grull Herrmann) Kwerl, ein komischer Roman

. 3 Theile Leipzig 1785/6. VI,46.

Kypke, Georg David

(1724-1779), evang. Theologe, Prof. für oriental. Sprachen in Königsberg
I,78; 146; 163; 226. 172; 454.
II,49; 82; 119; 234; III,77; 378;
IV,99; 114; 124; 126; 138; 144; 152; 155; 158; 175; 178; 181; 184(seel. Mann); 185; 189; 191; 197; 200; 206; 232; 263.
-Observationes sacrae in quibus varia Evangelistarum, Matthei et Marci, dicta ex auctoribus profanis et philologia. Graeca explicantur. Königsberg. 1753. Biga 30/230.
-Observationes sacrae in Novi Foederis libros ex autoribus potissimum Graecis et antiquitatibus. 2 Tle. Breslau/Königsberg 1755.
-Observationes sacrae in N. T. libros. 2 Tle. Breslau 1755.
I,146; 156; 158; II,50; IV,158; 176; 203.
-Anmerkungen über D. Joachim Justus Rauen Hebräische Grammatik. Königsberg 1755. I,294.
-[Übers]J. Locke: Anleitung des menschlichen Verstandes zur Erkenntnis der Wahrheit; nebst dessen Abhandlung von den Wunderwerken. Königsberg 1755. I,106; 458.
-Danzen's Hebräische und Chaldäische Grammatik, mit Anmerkungen. Breslau 1757. vgl Biga 69/173[Jena 1741/4]. I,358.

Kyros (Cyrus) II. der Große

Begründer des persischen Weltreichs [siehe auch Herder]
II,147; 149; IV,81; 140; 224; 229; V,119; 128; VI,427.