Obereit, Jakob Hermann

(1725-1798), schweiz. Artz in Lindau, wandert als philosophischer Selbstdenker ab 1776 durch die Schweiz und Deutschland, 1782 in Weimar bei Wieland zu Gast
IV,422; 428; V,457; 459f.; VII,480; 490.
-Ursprünglicher Geister-und Körperzusammenhang nach Newtonischen Geiste an die Tiefdenker in der Philosophie. Augsburg 1776. IV,428; 444.
-Gamaliel's, eines philosophischen Juden, Spatziergänge über die Berlinischen Wundergaben. 1780.
IV,422.
-Die Natur und die Heiden über Steinbart; ein Gespräch beim Promeniren. Erster Beytrag zu Steinbart's Zusätzen und Bestätigungen seines Systems der Glückseligkeit. Zweyter Beytrag. Leipzig 1782.
IV,428; V,68.
-Die verzweifelte Metaphysik. Mit einem Vorwort des Prinzen [Eugen] von Württemberg. 1787.
VII,135; 212; 213; 490.

Ocellus

siehe Okellos

Ockel, Ernst Friedrich

(1742-1816), Pastor. VI,91.

Octavia, Frau des Antonius

(um 70-11 v. Chr.), Schwester des römischen Kaiser Augustus. I,45.

Octavia, Frau des Kaisers Nero

(gest. 62). I,46.

Oecomenius

griech. Autor. IV,441.

Oehme (Oehm), Johann August

(1692-1754), Arzt in Dresden. I,73; IV,356.

Oehninger, Georg

(geb. 1713), Prediger, Kapuziner [P. Mansuetus]
IV,135.
-Wölfe in Schaafkleidern, neuerlich entdecket in dem von äußerlicher Scheinheiligkeit so berufenen Kapuzinerorden, an dessen unterschiedlichen General-und Provinzialvorstehern, Definitoren, Guardianen und anderen Mönchen ihres Ordens, aus denen unchristlichen, tyrannischen und himmelschreyenden Ungerechtigkeiten, welche dieselbe ein halbes Jahrhundert hindurch verübet an zweyen Priestern und Predigern ihres Ordens, nemlich an P. Aniano Horn von Carlstadt am Mayn, und P. Mansueto Oehninger von Ochsenfurt in Franken; von welchem der erste nach dreyißigjähriger harter Gefangenschaft endlich im Kerker verschmachtet, der andere aber im achtzehnten Jahr seiner Gefängniß durch besondere Schickung Gottes glücklich entkommen und zu jedermanns Warnung gegenwärtige Schrift in den Druck gegeben. Leipzig 1775. IV,135.

Öhlert (Oehlert), NN

in Berlin, vielleicht:

Öhlert, Bernhard Heinrich

Buchbinder. II,118.

Oelrich, Johann Georg Heinrich

Übersetzer von Lyttleton. II,97; 155.

Oesfeld, Gotthelf Friedrich

(1735-1801), Pastor und Inspektor in Lößnitz. III,55; 57.
-Gedanken von der Einwirkung guter und böser Geister in die Menschen. Nebst beigefügter Beurtheilung eines neueren Beyspiels einer vermeynten leiblichen Beisitzung, hg. v. M. G. F. Oesfeld. Wittenberg 1760.
-Betrachtungen über die vernünftige Welt. Chemnitz 1765.
-Theologische Betrachtungen über die Salbung Christi und der Gläubigen. Nebst einer vorläufigen Abhandlung von dem Unterschiede der christlichen Glaubenartikel. Chemnitz 1768.

Oest, Johann Heinrich

(1727-1777), Kirchenrat in Runkel, Begründer der Bremisch-deutschen Gesellschaft
-Bremische Gedichte. Hamburg 1751. Biga 169/508. II,75.
-Das Siechbett in zwei Gesängen. Der Traum. Des Siechbetts zweiter Gesang. 1752. Biga 160/508.
I,112(amphibisches Todten Gespräch).
-Gesammelte Arbeiten zum Nutzen und Vergnügen, prosaisch und metrisch. 1: St 1-18 Bremen 1753; 2: St 19-27 Bremen 1753, St 28-32 Berlin 1753; 3: St 32-34 Hamburg 1753. Biga 160/508 u. 137/117[Bremen 1759]. N V,159.
I,112; 143; 149; II,75.
-Schreiben an Doris über die Schlüsse eines Materialisten. 1753. Biga 160/508 u. 36/304.
I,111; 112; 143; 149; II,45.
-Streitschrift über die Schlüsse eines Materialisten. 1754. Biga 160/508. [siehe Ditton]. I,112; 143.

Oetinger, Friedrich Christoph

(1702-1782), evang. Theologe und Theosoph, Abt von Murrhardt
III,210; IV,67; VI,455; 491.
-Theologia, ex idea vitae deducta, in sex locos redacta, quorum quilibet I. secundum sensum communem, II. secundum mysteria Scripturae, III. secundum formulas theticas, nova et experimentali methodo pertractatur. Frankfurt/Leipzig [Ulm] 1765. III,190.

Öttinger, Moses

Hofmeister bei Wulff Friedlaender. IV,450; 466f.; V,279.

Ohlius, D. Jacob Heinrich

(1715-1776), Professor der Rechte und Hofgerichtsrat in Königsberg
I,4; III,119; 215; 246; 282.
-Sendschreiben [als Vorwort zu J. G. Bock, Gedichte, Königsberg 1756]. I,228.

Okellos Lukanos

anonymer philosophischer Autor (1./2. Jh. v. Chr.) siehe Argens

Olbers (Albers), Wilhelm

(1758-1840), Arzt und Astronom in Bremen
-Erklärung über die in Bremen, durch den sogenannten Magnetismus, vorgenommenen Kuren. (Bremen im Junius 1787), in: Deutsches Museum. 1787 II. St 10. S. 296-312. VII,334.

Oldenburg, Friedrich August Herzog von Holstein-Gottorp

(1711-1785), seit 1750 evang. Fürstbischof von Lübeck. III,178; IV,411.

Oldenburg, Peter Wilhelm Friedrich von Holstein-Gottorp

(1754-1823), dessen Sohn, 1770/1 Bildungsreise durch Frankreich u. England
III,11; 178. ?

Oldenhüs, Christian van

Erbauer von Wellbergen. VII,414.

Olearius, Johann

drei lutherische Theologen aus einer Familie, Vater( 1546-1623), Sohn (1611-1684) u. Enkel (1639-1713), der in Leipzig lehrte, wohl gemeint IV,39.

Olivet, Pierre-Josèphe Thoulier (Thorellier) de

(1682-1768), frz. Grammatiker
-Ciceronis eclogae vom Abt Olivet zusammengetragen und mit Anm. erläutert, von J. G. Altmann. Zürich 1758. I,101; 427.

Ollech, Gregor (George)

(gest. 1820), Feldprediger. VI,504.

Olympia, Mutter Alexander des Großen.

VI,567.

Ompteda, Catharina Charlotte,

geb. Freiin v. d. Horst (gest. 1811), Oberhofmeisterin der Königin Karoline Mathilde von Dänemark. III,122; 209.

Onesimus

siehe Ch. Hill

Opitz, Martin

(1597-1639)
-Buch von der Deutschen Poeterey. In welchem alle ihre eigenschafft und zugehör grüntlich erzehlet und mit exempeln außgeführet wird. Breslau 1624. I,367; 438.

Opiz, Hieronymus

(gest. 1577)
-Psalterium recens editum ac diligentissime correctum <...>. Wittenberg 1576. IV,39.

Oppianus

aus Apameina am Orontes, Verf. eines Jagdgedichts <ga>Kynegetika, ca. 212/217.
-De natura seu venatione <...> libri quinque. Die Jagd. Ein Lehrgedicht. Aus dem Griechischen des Oppian in deutsche Verse übersetzt v. S. H. Lieberkühn. Leipzig 1755. I,228.

Optatus

Bischof von Mileve in Numidien (4. Jh.). IV,441.

Oranien

siehe Nassau-Oranien

Orbilius Pupillus

(111-ca. 14 v. Chr.), röm. Grammatiker, der sich nicht scheute, seine Schüler zu schlagen, Lehrer des Horaz. IV,409.

Orell

Verlagsbuchhandlung in Zürich, Orell-Geßner -Füßli & Co. IV, 238; 405.

Origenes

(185 -251), frühchristlicher Theologe, Kirchenvater, 231 exkommuniziert
II,409;IV,441;V,281.

Origny, Pierre Adam de

(1697-1774), frz. Historiker
-L'Egypte ancienne, ou Memoires historiques et critiques sur les objets importants de l'histoire du grand empire des Egyptiens. 1, 2 Paris 1762. Biga 92/280. II,354; 390; 427.

Orlovius, Andreas Johann

(1735-1788), Professor der Medizin in Königsberg. V,86; 205.

Orlow, Grigori Grigorjewitsch (seit 1772) Graf

(1734-1783), Günstling Katharina II. v. Rußland, russ. Generalfeldzeugmeister, von Joseph II. 1772 zum Reichsfürsten ernannt III,76; 169.

Orosius, Paulus

(5. Jh.), theologischer Schriftsteller. IV,442.

Orrery, Earl of

siehe Boyle, John Earl of

Ortmann, Adolph Dietrich

(gest. 1781)
-Patriotische Briefe zur Vermahnung und zum Troste bey dem jetzigen Kriege. 1-3. Berlin/Potsdam 1758-60. Besondere Zugabe zu den Patriotischen Briefen. Leipzig 1758. II,110.

Ossian

siehe Macpherson

Osten, Wilhelmine v. d.

geb. v. Vietinghoff gen. Scheel. I,28.

Osten, Friedrich Wilhelm v. d.

(1746-1830), gen. v. Osten-Sacken, später russischer Generalmajor. I,28; 38[und Schwester].

Ostorrod (Osterod), Christopherus

Prediger. IV,443.

Otho, Marcus Salvius

späterer röm. Kaiser (69), von Poppaea Sabina wegen Nero verlassen. I,46.

Otto, Jacob

[siehe auch Hamann]
-Ausführliche und kritische Nachrichten von den besten und merkwürdigsten Schriften unserer Zeit, nebst andern zur Gelahrtheit gehörigen Sachen. Lindau/Frankfurt/Leipzig 1763ff.
II,233; 239; 336; 374.

Otto, Johann Friedrich

(gest. 1784), Sekretär Baczkos. V,172.

Ouvrier, Ludwig Benjamin

(1735-1792), evang. Theologe, Superintendent in Gießen. VII,528.

Oven, Friedrich Lambert Gerhard v.

(1720-1794), in preußischen Diensten
I,59; 77; 82; 91; 106; 142; 147; 153; 253; II,40(meinen Reisegefährten); 257;
III,302; VI,302.

Ovidius Naso Publius

(43-17 v. Chr.) [siehe auch Reg Zitate]
I,375; II,79; 94; 116; 143; 152; 371; 428; III,30; 289; 303; IV,41; 176; 184; 203; 461;
VI,95; 122; 180; 304; 396; 420; 506; VII,6; 19; 264, 365; 395; 475.
-Ibis. Eine Schmähschrift. Entstanden um 10 n. Chr. VI,423.